Alles hat seine Zeit: die Besonderheiten, Kinder von der Geburt bis zu drei Jahren aufzuziehen

Jedes Elternteil scheint, dass mit dem Alter Probleme mit dem Kind viel weniger werden. Diejenigen jedoch, die das denken, irren sich sehr. Das Kind wird natürlich klüger, du kannst mit ihm reden und ihm etwas erklären, aber das bedeutet nicht, dass es einfacher wird. Wenn Sie die Besonderheiten der Erziehung von Kindern bis zu drei Jahren nicht kennen, wird es nicht leicht sein.

Jedes Jahr erweitert der Junge seinen Horizont und lernt neue Aspekte einer komplexen Welt für ihn. Eltern müssen in der Lage sein, das Kind nicht nur zu verstehen, sondern auch seine Energie in die richtige Richtung zu lenken. Um dies richtig zu machen, ist es notwendig, die Besonderheiten der Erziehung von Kindern dieser Altersperiode zu kennen.

Was müssen Sie über Kinder unter drei Jahren wissen?

Geboren, braucht das Baby die Fürsorge und Liebkosung der Mutter. Sie kann ihre Liebe in Berührung ausdrücken und streicheln. In der Kindheit ist das Baby immer noch nicht in der Lage, seine eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Daher ist es Mutter, die ihn füttert, Windeln wechselt, badet usw.

In sechs Monaten lernt das Kind zu sitzen. Er kann Objekte bereits geschickt manipulieren. Nach dem Sitzen und nach dem Kriechen bekommt das Kind mehr notwendiges Wissen für seine Entwicklung.

Im Laufe des Jahres oder etwas später erwirbt das Kind eine neue Fähigkeit - Gehen. Natürlich erweitert er dadurch seinen Horizont. Jetzt stehen ihm mehr Informationen zur Verfügung als je zuvor. Aber in dieser Zeit kann das Baby immer noch nicht alle seine Wünsche verwirklichen, also kann er nicht ohne die Hilfe seiner Mutter auskommen.

Der Zeitraum von einem Jahr bis zu zwei Jahren ist gekennzeichnet durch das Studium neuer Wörter und als Folge davon die Ausweitung der Kommunikation mit Erwachsenen. Jetzt fängt das Kind an, mit den Eltern nicht nur mit Zeichen, sondern mit Worten zu kommunizieren, auch wenn sie für andere nicht klar sind. Erwachsene müssen versuchen, ein Kind zu entwickeln und bereits in diesem Alter auf die Fähigkeit von Krümeln achten.

Bei der Ausbildung von Kindern von zwei oder drei Jahren ist es wichtig zu berücksichtigen, dass sie bereits elementare Aktivitäten durchführen können. Zum Beispiel, um Spielzeug zu sammeln. Gewöhnen Sie deshalb das Kind an, zu bestellen. Mach es so, dass das Baby nicht so beschäftigt ist. Verwandle es in ein lustiges Spiel. Da das Kind in diesem Alter versucht, die Erwachsenen zu imitieren, muss eine Bedingung berücksichtigt werden: Die Eltern müssen auch die Ordnung beachten.

Während dieser Zeit müssen Kinder nicht nur mit Mama, Papa und nahen Verwandten kommunizieren, sondern auch mit Gleichaltrigen. Erwachsene sollten dem Kind beibringen, sich im Team richtig zu verhalten: streiten Sie nicht, können Sie nicht aufstehen, teilen Sie Spielsachen und Sachen. Erklären Sie Ihrem Kind, welche magischen Wörter wann verwendet werden.

Ab dem dritten Lebensjahr nimmt das Kind einen neuen sozialen Schritt. Veränderungen in seiner Persönlichkeit machen sich für andere bemerkbar. Er versucht alles selbst zu machen, hält sich für gleichberechtigt mit seinen Eltern und benötigt eine angemessene Einstellung zu sich selbst. Erwachsene müssen für das Kind nicht tun, was er nicht bekommt, sondern seine Unabhängigkeit bewahren.

In drei Jahren wird das Kind zunehmend zur Kommunikation, zum Wissen über die Realität hingezogen. Die Eltern müssen ihn nur bei diesem Vorhaben unterstützen. In diesem Alter kennt das Kind seine Wünsche bereits klar. Indem sie die Aktivität des Kindes unterstützen, können Eltern es in Zukunft in den richtigen Bereich der Aktivität lenken.

Kleine Kinder zeichnen sehr gern. Gib ihnen diese Möglichkeit. Wenn das Kind vom Design angezogen wird, verleugne ihm dieses Vergnügen nicht. Einige Kinder sind mit dem Modellieren beschäftigt. Und natürlich liebt es jedes Kind zu spielen. Alle diese Klassen tragen dazu bei, wichtige Prozesse und Qualifikationen wie Gedächtnis, Denken, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Sprache zu entwickeln. Dies ist das Alter, in dem die Grundlage der Persönlichkeit gebildet wird.

Welche Aspekte sollten bei der Kindererziehung beachtet werden?

Für jedes Alter sind seine eigenen Merkmale charakteristisch, die den Zugang zu Erziehung und Entwicklung bestimmen.

Von null bis zu einem Jahr

Wie ein Kind aufwächst, hängt direkt von der gewählten Erziehungsmethode ab. Die Grundsätze, die die Eltern bis zu einem Jahr für die Erziehung des Kindes gelten lassen, werden zum Beispiel eine gesellige, fordernde oder umgekehrt scheue und loyale Person bilden. Daher ist es wichtig, die Art der Erziehung des Kindes seit seiner Geburt zu bestimmen.

Vom Anfang des Lebens ist es notwendig, Unabhängigkeit im Kind zu erziehen. Also, während seiner Wachheit, wird empfohlen, die Krume für eine Weile allein zu lassen. Zur gleichen Zeit, warte nicht auf das Baby zu weinen. Gerüchte und Visionen des Babys können durch das Aufhängen von Spielzeug oder Rasseln entwickelt werden. Mit dem Beginn der Entwicklung des Auswendiglernens, behält das Baby mehr Zeit seine Aufmerksamkeit auf ein separates Spielzeug.

Die Unabhängigkeit des Kindes besteht darin, dass er lernt, sich auf den Bauch zu drehen, die gewünschte (Griff nach dem Spielzeug) zu erreichen, zu kriechen. Nach sieben Monaten, wenn die Krume schon sitzt, wird es für ihn interessant sein, Ringe oder Kugeln in einen Behälter (Eimer) zu werfen. Eine Pyramide oder eine Nestingpuppe zerlegen und zusammenbauen, einen Würfelturm bauen - all das entwickelt das Kind. Versuche, die Unabhängigkeit des Kindes zu fördern, folge dem "goldenen Mittel" in seiner Erziehung: Nimm dir kein zweites Mal in deinen Armen, zeige genug Pflege und Liebe.

Ein bis zwei Jahre

In diesem Alter müssen Kinder besondere Aufmerksamkeit schenken. Bildung im Zeitraum von ein bis zwei Jahren kann in zwei Phasen unterteilt werden. Jeder von ihnen hat seine eigenen Eigenschaften. Die erste Periode dauert von einem Jahr bis anderthalb Jahre, wenn das Kind die Welt lernt, weil er laufen gelernt hat. Die zweite Phase dauert weitere sechs Monate: von anderthalb bis zwei Jahren. Hier lernt das Kind Kommunikation, lernt neue Wörter.

Um das Verhalten eines zweijährigen Babys zu normalisieren, sollten Sie es überwachen. Um die Stimmung zu heben und zu speichern, sollten die Eltern mehr Zeit mit ihrem Baby verbringen. Beim Spielen mit einem Erwachsenen lernt das Kind neue Dinge. Spiele sollten darauf ausgerichtet sein, aber gleichzeitig das Kind begeistern. Außerdem müssen Sie jedes Mal Wissen konsolidieren.

Im Alter von zwei Jahren kann sich das Baby bereits waschen, sich in Ordnung bringen, Kleidungsstücke anziehen. Außerdem kann er sich selbst essen. In diesem Alter muss das Kind auf Bestellung geschult werden. Es ist besser, die Spielzeuge in ein Regal zu stellen, nicht in Behälter. Also, das Kind lernt, eine Sache zu nehmen, aber gießt nicht alles auf einmal. Eltern sollten dem Kind erklären, wie man richtig kommuniziert, weil es in diesem Alter beginnt, in der Gesellschaft von Gleichaltrigen zu spielen und die Anforderungen von Erwachsenen zu verstehen.

Denken Sie daran, dass Sie ein Vorbild sind und Kinder Ihr Verhalten gerne kopieren. Deshalb, wenn die Familie obszöne Wörter ausdrückt, höfliche Bitten nicht kennt, Dinge wegwirft, und gleichzeitig das Gegenteil vom Kind verlangt, lassen Sie sich von den Forderungen von Kindern statt Bitten nicht wundern. Die Hauptsache, an die sich alle Eltern erinnern sollten, ist es, ein Kind auf zwei Jahre aufzuziehen - zuerst arbeiten wir an uns selbst, dann fordern wir dasselbe vom Baby.

Um ein Kind daran zu gewöhnen, sein Äußeres zu beobachten, versuchen Sie, seine Aufmerksamkeit darauf zu lenken, welche Art von Kleidung Sie ihm anziehen. Zeigen Sie Ihrem Baby, wie sauber und ordentlich es ist. Erklären Sie dem Kind, dass Sie die Kleidung wechseln müssen, wenn die Kleidung schmutzig ist.

Helfen Sie dem Kind, selbständig einschlafen zu lernen. Lassen Sie keine Krume von einem im Raum zurück, wenn er Angst hat. Bleib bei ihm, bis er einschläft. Sie können ihm ein Märchen vorlesen. Wünsche ihm angenehme Träume. Sie werden also einen bestimmten Modus darin entwickeln: Das Kind wird lernen, nach dem Hören eines Märchens einzuschlafen oder den Wunsch einer guten Nacht zu hören.

Es ist notwendig, eine bestimmte Art des Babys zu bilden. Um dies zu tun, ist es wünschenswert, ihn gleichzeitig zu wecken. Füttere, spiele und gehe mit ihm, leg ihn Tag und Nacht schlafen. Spielen Sie mit dem Kind, gewöhnen Sie sich an Bären, Hasen, Pfifferlinge und andere Spielzeuge. Versuchen Sie dem Baby zu zeigen, wie es sich mit einem Spielzeug verhält. Das Spiel hat die Möglichkeit, dem Kind beizubringen, wie man das Geschirr spült, die Wohnung putzt, sich kleidet usw.

Im Alter von ein bis zwei Jahren sollten Sie dem Baby beibringen, zuzuhören und die Anforderungen der Eltern zu erfüllen. Die Intonation, die in der Stimme des Papstes oder der Mutter entstand, sollte dem Kind sagen, was gut und schlecht ist. Schon vor dem Jahr muss er lernen, das Wort "unmöglich" zu verstehen. Später ist es notwendig, die erworbenen Fähigkeiten darin zu konsolidieren.

Im Alter von zwei Jahren lernt das Kind neue Wörter. Deshalb ist es wichtig, ihm zu zeigen, wie man sich in der Gesellschaft richtig verhält, welche Worte man sagen kann und was nicht. Sie müssen die Sprache nicht verdrehen, wenn Sie mit dem Baby kommunizieren, also müssen Sie ihn nicht zu einem Logopäden führen. Sprechen Sie mit dem Kind auf Augenhöhe, ohne die Worte der emotionalen Färbung zu verlieren.

Zwei bis drei Jahre

In der Erziehung eines Kindes von 2-3 Jahren hat seine eigenen Nuancen und Geheimnisse. Sie werden helfen, nicht nur das Leben der Eltern, sondern auch der Kinder selbst zu erleichtern. Das erste, was Sie tun müssen, ist die Konsistenz in der Erziehung zu folgen. Das Baby muss erklärt werden, dass er zuerst isst, dann spielt, schläft, geht, usw. Es wird dem Kind helfen, ruhiger und selbstsicherer zu sein. Wenn Sie aus irgendeinem Grund die tägliche Routine ändern müssen, informieren Sie das Baby im Voraus darüber.

Es sollte keine stressigen Situationen geben. Im Alter von zwei Jahren verstehen die Eltern bereits, dass sie das Kind aus sich selbst herausnehmen, warum es anfängt, launisch und besorgt zu sein. Solche Konsequenzen können zu einem Ortswechsel, Hunger und so weiter führen. Planen Sie deshalb Ihr Geschäft und ohne das dringende Bedürfnis, das Baby nicht dorthin zu bringen, wo es unangenehm ist.

Kann deine Kinder ablenken. Es gibt Situationen, in denen ein Kind Ihre Anfragen und Kommentare einfach ignoriert. Anstatt das Kind anzustöhnen, lenke ihn mit einem interessanteren Beruf von dem Fall ab.

Lass das Kind ausruhen. Es sollte ein paar Minuten nicht überschreiten. Eine solche "Auszeit" fördert die Disziplin. Setzen Sie ihn in einen bequemen Sessel oder auf das Sofa, wo das Baby sich ausruhen kann.

Stellen Sie sich eine Situation vor, die vielen so vertraut ist, wenn Sie im Geschäft stehen, und das Kind ist hysterisch und bittet darum, ihm ein Spielzeug oder etwas Süßes zu kaufen. Versuchen Sie, ruhig zu sein, versuchen Sie, die launischen zu erklären, warum es jetzt unmöglich ist, seinen Wunsch zu erfüllen. Manchmal ist die beste Art, ein Baby zum Schweigen zu bringen, einfach, es nicht zu beachten. Am Ende wird er eines Tages weinen und schreien.

Die Besonderheit der Erziehung von Kindern von drei Jahren besteht darin, dass sie bereits ihre Pflichten haben. Sie müssen zu einem bestimmten Zeitpunkt streng einschlafen, auf einem speziellen Stuhl sitzen, während sie ein Auto fahren, nach der Routine des Tages essen, usw. Aber es gibt auch solche Dinge, die Sie nicht ausführen müssen. Daher sollten Eltern verstehen, wann es möglich ist, Kompromisse einzugehen.

Entwicklung von körperlichen Fähigkeiten bei Kindern von drei Jahren

Die Psychologie der Erziehung eines Kindes von drei Jahren umfasst auch körperliche Entwicklung. Wichtig für das Baby ist der Erwerb neuen Wissens. Körperliche Übungen helfen ihm, Geschicklichkeit zu entwickeln, neue Bewegungen zu meistern, Kraft zu trainieren.

Es ist notwendig, sich nicht nur in den Morgengymnastik zu engagieren, sondern auch andere Übungen zu meistern, um die erhaltenen Fähigkeiten zu verbessern. Es ist genug 15-20 Minuten pro Tag, um das Kind physisch zu entwickeln. In diesem Fall sollte man Spiele nicht vergessen, weil sie auch sportlich sind und dementsprechend auf körperliche Fähigkeiten abzielen.

Morgengymnastik heilt den Körper des Babys, kräftigt es und richtet es für Aktivität während des Tages ein. In diesem Fall sollte der Sportunterricht von Kindern ab 3 Jahren dem Kind und einer Vielzahl von Übungen zur Verfügung stehen. Dem Baby sollte beigebracht werden, richtig zu atmen und nicht den Atem anhalten. Es ist am besten, wenn die Morgenladung auf dem Spiel aufgebaut ist.

Sie sollten Übungen enthalten, die die Muskeln der Schultern und Gliedmaßen stärken. Nicht vom Laufen und Laufen ausschließen. Es muss mehrere Übungen für Beine, Arme und Oberkörper geben.

Denken Sie daran, dass Kinder nicht überlastet werden sollten. Es sollte jedoch keine leichte körperliche Belastung geben. Bestimmen Sie die Rate kann durch Puls sein. Wenn die Wellenfrequenz 10 Schläge pro Minute nicht überschreitet, dann machst du alles richtig. Und vergessen Sie nicht, sich im Raum mit Übungen an der frischen Luft zu abwechseln. Lesen Sie mehr über die körperliche Entwicklung von Kindern →

Um das Gesagte zusammenzufassen

Jede Altersperiode hat ihre eigenen Besonderheiten. In jedem von ihnen lernt das Kind etwas Neues. Dies erfordert eine ordnungsgemäße Erziehung.

Bevor Sie beginnen, Ihr Kind zu erziehen, untersuchen Sie die Eigenschaften jedes Alters. Machen Sie Ihren Kindern etwas Zeit, um mit ihnen zu spielen. Weisen Sie Kinder an, in der frühen Kindheit Ordnung zu schaffen und sich selbst zu versorgen. Und am wichtigsten, beobachten Sie das Regime selbst, denn die Krume ist Ihre kleine Kopie.

Autor: Dmitrienko Natalia Ivanovna, Lehrer-Psychologe

Beratung eines Psychologen über die Ursachen von schlechtem Verhalten bei Kindern

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz