Blutgerinnsel in der Menstruation: Gibt es einen Grund für Angst?

Der Menstruationszyklus der verschiedenen Frauen hat seine eigenen Eigenschaften. Manchmal gibt es Perioden mit Blutgerinnseln, aber Mädchen achten nicht immer darauf. Und es kann übrigens mit ernsten Pathologien verbunden sein. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass es keinen Grund zur Panik gibt. Aber um sicher zu gehen, müssen Sie noch einen Frauenarzt aufsuchen.

Die Ursachen der Gerinnselbildung

Wenn Sie sich vor diesem Phänomen fürchten oder wenn Sie ihn im Gegenteil gleichgültig behandeln, bedeutet das nicht, dass Sie alles dem Zufall überlassen müssen. Wenn es monatlich Blutgerinnsel gibt, können die Gründe sehr unterschiedlich sein.

1. Die Hauptursache für eine Operation ist die angeborene oder erworbene Pathologie des Uterus . Sowohl bei der Geburt als auch nach der Abtreibung kann ein Septum auf dem Organ gebildet werden, das den Gebärmutterhals überlappt. Diese Barriere erlaubt kein freies Fließen des Blutes und verzögert die Entladung. Das Blut, das sich im Septum sammelt, faltet sich. Dies ist einer der häufigsten Gründe, warum Menstruationsblutung auftritt.

Eine ähnliche Anomalie kann sich durch Missbrauch von Alkohol und Zigaretten sowie durch nervliche Überanstrengung entwickeln. Unter den Pathologien der Entwicklung der Gebärmutter, gibt es: das geteilte Organ oder den Hals, das rudimentäre Horn ua Die Diagnostik der Anomalie kann nur nach der Ultraschalluntersuchung oder der Hysteroskopie spezialisiert sein.

2. Längere Perioden mit Blutgerinnseln können eine Folge von Hormonstörungen sein . Meistens führt dies zu Erkrankungen in der Arbeit des Gehirns, Schilddrüse, Nebennieren und Eierstöcke. Es ist eine abnorme Menge von Hormonen, die eine Proliferation der inneren Schicht des Uterus hervorruft. Als Ergebnis werden überschüssige Gewebe verworfen und kommen zusammen mit Blut in Form von Blutgerinnseln heraus. Zur Diagnose "hormonelles Versagen" kann nur der Endokrinologe. Also zögern Sie nicht mit einem Besuch beim Arzt, auch wenn Sie eine Periode mit Blutgerinnseln ohne Schmerzen haben.

3. Sehr oft ist die Ursache dieses Phänomens die intrauterine Vorrichtung . Entgegen der landläufigen Meinung über seine Sicherheit ist diese Verhütungsmethode keineswegs harmlos. Erstens kann die Spirale wie jeder Fremdkörper vom Uterus weggerissen werden. Zweitens ist es ein kontrazeptives Mittel der abortiven Handlung. Das heißt, es verhindert keine Schwangerschaft, aber verursacht Fehlgeburten in einem frühen Stadium. Wenn Sie eine Spirale und nach einer Weile haben Sie eine Periode mit Blutgerinnseln von braun, weißt du - es kann die Frucht verlassen. Stellen Sie sich vor, wie viele Mini-Abtreibungen in einem Jahr eine Spirale verursachen. Viele Frauen, die auf diese Verhütungsmethode zurückgreifen, klagen über starke und häufige Menstruation.

4. Endometriose wird oft von Schmerzen und Blutgerinnseln begleitet. Krankheitskosten zu vermuten oder zu stehen, wenn monatlich mit Gerinnseln nach einer Kur ausgeht. Obwohl Endometriose allein auftreten kann. Es ist schwierig zu diagnostizieren, insbesondere wenn keine Voraussetzungen (Abort, Fehlgeburt usw.) vorliegen. Deshalb, wenn Sie in kritischen Tagen ständig Unwohlsein, begleitet von reichlich blutigen Ausfluss fühlen, sofort einen Frauenarzt konsultieren und eine vollständige Untersuchung abschließen. Glauben Sie mir, es ist leichter, die Krankheit im Rudiment zu beseitigen, als auf schwere hormonelle Medikamente und chirurgische Eingriffe zurückzugreifen.

5. Nach einer Abtreibung und Geburt ist die Menstruation mit Blutgerinnseln die Norm. Es wird von selbst passieren. Nur auf die Farbe und Konsistenz der Ausscheidungen achten. Wenn sie den Flocken mit den ungleichmäßigen Rändern ähnlich sind, sie haben die helle rote, braune oder braune Farbe, und werden von den schmerzhaften Krämpfen begleitet, muss man dringend zum Arzt gehen. Es ist unmöglich, die monatlichen allein zu stoppen oder sich in dieser Situation auf den Willen des Falles zu verlassen.

Ich möchte noch etwas sagen - sie sind monatlich allein mit Blutgerinnseln, aber ohne Schmerzen sind sie keine Pathologien. Bei gesunden Frauen bilden sich am Ende des Zyklus Blutgerinnsel, da das Blut gerinnt und weniger intensiv fließt.

Auftreten von abnormalen Ausscheidungen

Wie kann man normale Monatsblutungen von Blutgerinnseln unterscheiden? Wenn Sie nicht regelmäßig von einem Frauenarzt oder Endokrinologen beobachtet werden, ist es fast unmöglich, es selbst zu tun. Vor allem, wenn die Menstruation schmerzfrei ist. Um zu vermuten, dass etwas nicht stimmt, sollten Sie die Voraussetzungen haben.

Zum Beispiel, wenn Sie vor kurzem eine Abtreibung hatten, eine Fehlgeburt oder Geburt erlitten haben, setzen Sie eine Spirale, können Sie raten, was der Grund für die Abweichungen sein könnte. Ähnlich werden Sie verstehen, warum die Männer mit Blutgerinnseln gehen, wenn Sie einen Endokrinologen sehen und Sie wissen, dass Sie Probleme mit Hormonen haben.

Endometriose und Uteruspathologie sind jedoch wahrscheinlich nicht unabhängig voneinander zu vermuten. Und selbst ein Arzt kann diese Krankheiten nicht "mit dem Auge" identifizieren.

Wenn Sie sich daher Sorgen um etwas machen und auch wenn Sie gesund sind, vergessen Sie nicht, den Frauenarzt regelmäßig zu besuchen. So reduzieren Sie das Risiko auf ein Minimum.

Wie es behandelt wird

Da die Faktoren den Monat mit ein paar Gerinnseln verursachen, wird die Behandlung für jeden Patienten individuell ausgewählt.

Wenn es zu schweren Anomalien in der Gebärmutterstruktur kommt, ist der einzige Ausweg ein chirurgischer Eingriff. Manchmal verweigern Frauen die Operation und erklären, dass sie sich um nichts kümmern. Aber das Fehlen von schmerzhaften Symptomen ist nicht alles. Mit der Pathologie der Hals-und Gebärmutterscheidewand erhöht sich das Risiko einer Infektion und Entzündung des Organs. Und das ist mit schwerwiegenden Folgen verbunden, bis hin zu seiner Beseitigung.

Im Falle von hormonellen Störungen ist es notwendig, das Organ, das sie verursacht hat, zu behandeln. Und es bedeutet, eine vollständige Untersuchung mit mehreren Ärzten zu bestehen.

Wenn die Blutstücke aufgrund der intrauterinen Vorrichtung gebildet werden, müssen sie so schnell wie möglich entfernt werden. Möglicherweise müssen Sie sich einer medikamentösen Behandlung unterziehen.

Es gibt mehrere Fälle, in denen ein Besuch bei einem Arzt als dringend angesehen wird:

  • profuse oder schlechte Menstruation mit neu gebildeten Blutgerinnseln;
  • unaufhörliche, langwierige Perioden (die für Sie untypisch sind) - es kann Blutungen sein;
  • mit starken Schmerzen und allgemeiner Schwäche;
  • wenn es ungewöhnliche Entladung - schleimig, gelblich oder grünlich ist.

Alle beschriebenen Situationen sollten keine Panik auslösen. Aber sie machen auf ihre Gesundheit aufmerksam. Vielleicht ist das nur ein einmaliges Phänomen. Aber wie sie sagen, kümmert sich Gott um die Hinterbliebenen.

Zum Ansehen empfohlen: Schmerzhaft monatlich

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz