Diathese Wangen - eine Methode der Behandlung

In der offiziellen medizinischen Terminologie gibt es kein Konzept der "Diathese", aber dieses Wort wird oft als heller Ausschlag auf den Wangen von Babys bezeichnet und ist vielen Eltern bekannt. Es gibt eine starke Meinung, dass ein Ausschlag dieser Kategorie nur bei Kleinkindern auftritt, die gestillt werden, aber dies ist ein Missverständnis, da Hyperämie bei künstlichen Tieren auftreten kann.

Das Konzept der Diathese kennt jede Familie, in der ein Kind bis zum Alter von 3 Jahren alt ist, aber nicht alle Eltern verstehen, dass das Auftreten solcher Ausschläge kein Anlass für einen dringenden Besuch in der Apotheke und den Kauf teurer Mittel für Allergien ist.

Hier können Sie ohne es fertig werden, da das Auftreten von Hyperämie nur ein Übergangszustand ist, eine Art Warnung vor der Entwicklung im Körper des Babys einer allergischen Reaktion auf einen bestimmten Reiz.

Wie es passiert

Das Auftreten eines Ausschlags auf den Wangen eines Säuglings, begleitet von Hautschälen (die Hauptsymptome der Diathese), empfinden viele Eltern als Allergie und suchen sofort nach Mitteln für ihre Behandlung. Aber ist es notwendig, dies zu tun? Natürlich sind die Anliegen von Müttern in diesem Fall völlig gerechtfertigt, aber es ist wichtig, die Gründe zu verstehen, warum ein Kind so einen Ausschlag hat.

Der Körper des Neugeborenen ist schwach, es hat kein starkes Immunsystem, seine Bildung ist nur dabei. Jede neue Substanz, die mit Nahrung, Atmung oder durch die Haut in den Körper des Babys gelangt, wird im Immunsystem einer Art "Untersuchung auf Sicherheit" unterzogen.

Wenn die Substanz als verdächtig wahrgenommen wird, reagiert der Körper darauf, in der Regel durch das Auftreten eines Ausschlags an den Griffen, Beinen, Papst und Wangen. Es ist wichtig zu verstehen, welche Komponenten des Körpers des Kindes verdächtig sind und warum.

Die Antwort auf diese Frage muss in der Periode der intrauterinen Entwicklung der Krümel und im Verhalten der Mutter in dieser Zeit gesucht werden. Das Immunsystem des Säuglings beginnt sich vor seiner Geburt zu bilden und entwickelt sich mit dem Baby. Wenn die zukünftige Mutter während der Schwangerschaft zu wenig auf ihre Ernährung achtet, können wir getrost sagen, dass die Diathese ein ständiger Begleiter des Babys wird, unabhängig von der Art der Ernährung.

Zum Beispiel, eine schwangere Mutter will Erdbeeren (Orangen, Schokolade) während der Schwangerschaft, trotz der Warnungen des Arztes, sie isst das gewünschte Produkt, dessen Partikel an das Baby gelangen. Das Immunsystem des Kindes befindet sich zu dieser Zeit in der Phase der Erstbildung und schafft eine Art Datenbank für die Zukunft.

Das Verdauungssystem hat noch nicht alle notwendigen Enzyme, um viele Arten von Nahrungsmitteln zu verdauen, daher erinnert sich das Immunsystem, nachdem es Allergenprodukte erhalten hat, an sie als fremd und gefährlich. Später, nach der Geburt des Babys, isst die stillende Mutter irgendwann eine Erdbeere (ein Stück Orange, eine Praline) und füttert danach das Baby oder gibt es ihm im Falle einer künstlichen Ernährung.

Das Immunsystem des Kindes erkennt sofort bereits bekannte gefährliche Produkte und reagiert auf ihr Eindringen in die Krümel durch das Auftreten von Diathese, die nicht direkt eine Allergie ist, sondern vielmehr ein Signal der Veranlagung für eine Allergie gegen ein bestimmtes Produkt ist.

Ein solcher Hautausschlag kann als Reaktion auf ein Reizmittel auftreten: ein Lebensmittelprodukt, eine Substanz, die auf die Haut gelangt, beispielsweise ein Waschmittelpulver, das nach dem Waschen auf Kinderkleidung, auf eingeatmetem Staub oder Pollen von Pflanzen zurückbleibt. Besondere Aufmerksamkeit sollte auf hochallergene Substanzen gelegt werden, insbesondere wenn die Frau während der Schwangerschaft mit ihnen in Kontakt gekommen ist. Diese Art der Diathese wird als exsudativ-katarrhalisch oder allergisch bezeichnet.

Aber anders als das gibt es andere Arten von solchen Ausschlägen auf den Wangen von Babys und sie müssen auch bekannt sein, um nicht die falschen Maßnahmen zu ergreifen und dem Kind keinen Schaden zuzufügen.

Das nervös-arthritische Erscheinungsbild des Hautausschlags weist gewöhnlich auf die Veranlagung des Kindes für eine Reihe von Krankheiten hin: Diabetes, Arthritis, Gicht, Fettleibigkeit. Es wird durch die Tatsache verursacht, dass in einem schwachen Körper des Kindes eine Störung des Austauschs von Harnsäure, sowie die Anhäufung von Produkten seines Zerfalls - Purine ist. Darüber hinaus kann der natürliche Fettstoffwechsel sowie die Spaltung von Kohlenhydraten gestört sein. Spezialisten haben bewiesen, dass eine solche Prädisposition durch Vererbung über die genetische Linie übertragen werden kann.

Die Diathese der lymphatischen Hypoplasie ist dadurch gekennzeichnet, dass, wenn sie auftritt, die Größe fast aller Lymphknoten sowie der Thymusdrüse zunimmt. Die Nebennierenfunktion des Kindes nimmt ab, dh die Arbeit des endokrinen Systems ist gestört.

Für die Eltern sollten solche Manifestationen ein Signal für eine sorgfältige Überwachung des Babys werden, weil sein Körper nicht nur zu allergischen Reaktionen neigt, sondern auch zu permanenten infektiösen Infektionen. Die Ursache sind in der Regel verschiedene Komplikationen der Schwangerschaft, sowie Infektionskrankheiten in dieser Zeit, von der Mutter getragen und fetale Hypoxie verursacht.

Normalerweise ist das Konzept der Diathese bei den Eltern mit der exsudativ-katarrhalischen Manifestationsform verbunden, und andere Optionen werden nicht berücksichtigt, weshalb die Behandlung möglicherweise nicht angemessen ist. Keine Notwendigkeit, die falschen Schritte zu unternehmen, und bevor Sie den Ausschlag auf den Wangen des Kindes behandeln und schmieren, müssen Sie einen Arzt für eine genaue Diagnose suchen, weil die Ursache einer solchen Reaktion immer im Körper und nicht außerhalb ist.

Natürlich verursachen rote Hautausschläge mit Hautschuppen, die von starkem Juckreiz begleitet sind, nicht nur dem Baby selbst, sondern auch seiner Mutter große Probleme, man muss die Krümel nicht sofort den Antihistaminika geben. Es ist möglich, die beschädigte Haut des Kindes mit einer feuchtigkeitsspendenden Baby-Creme zu schmieren, es hilft, den Juckreiz zu beseitigen und die Entzündung zu erweichen, aber der Besuch beim Arzt wird nicht ersetzt.

Behandlung

Es ist wichtig, die Substitution von Konzepten zu eliminieren. Diathese ist eine Veranlagung des Organismus des Kindes für das Auftreten verschiedener Krankheiten, und daher ist es unmöglich, sie zu behandeln. Aber die meisten Eltern nennen dieses Wort allergische Dermatitis , die bei einem Kind aufgrund der exsudativ-katarrhalischen Form der Erkrankung auftritt. Und allergische Dermatitis kann nicht nur geheilt, sondern auch notwendig sein.

Die erste und wichtigste Phase der Behandlung ist die Beseitigung der Ursache des Hautausschlags. Es ist notwendig, das Baby vom Allergen zu isolieren, aber dafür muss es bestimmt werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass das Allergen, das die Reaktion ausgelöst hat, das Baby nicht nur mit Nahrung bekommen, sondern auch einatmen oder mit der Haut berühren kann. Von der Art der Penetration der Substanz in den Organismus der Kinder hängt die Art der Allergie ab, mit der das Kind leben soll.

Arten von Allergien:

  • Ernährung , tritt auf, wenn Sie ein bestimmtes Produkt (mehrere) verwenden. Es ist wichtig zu verstehen, dass der Hautausschlag auch aus der Menge der Substanz entstehen kann. Zum Beispiel, wenn ein Baby eine Praline isst, kann der Ausschlag nicht erscheinen, aber der ganze Körper der Schokolade wird mit einer starken und anhaltenden Hyperämie reagieren. In den meisten Fällen jedoch genug und ein kleines Stück des allergenen Produkts, so dass das Immunsystem des Babys zu wirken begann.
  • Atemwegsallergie tritt auf, wenn das Baby eine Substanz einatmet, zum Beispiel Staub, Tierhaare, Pflanzenpollen, Parfums, Haushaltschemikalien.
  • Eine Kontaktallergie tritt immer dann auf, wenn Sie etwas berühren. Hier können Sie Stücke von nicht gewaschenem Waschmittel aus Kleidern (Windeln) Krümel, Verwendung von unangemessenen Conditioner für Leinen, Kinderkosmetik enthalten. Verwechsle die allergische Reaktion nicht mit der unzureichenden Hygiene des Kindes, denn beim Schwitzen und Windelausschlag sind die Symptome weitgehend identisch mit allergischer Dermatitis, haben aber nichts damit zu tun.

Bei Nicht-Nahrungsmittelallergien bei einem Baby besteht die Behandlung in der Eliminierung des Allergens sowie in der Verwendung spezieller Heilmittel und Salben, wenn diese von einem Arzt verschrieben werden. Alles ist viel komplizierter mit Essen.

Wenn das Baby eine natürliche Diät erhält, sollte die Ursache des Hautausschlages in Lebensmitteln gesucht werden, die von der stillenden Mutter konsumiert werden. In diesem Fall ernennt der behandelnde Arzt in der Regel eine strenge Diät, die gefährliche Produkte ausschließt, und empfiehlt die Einhaltung des Zeitplans und der Dauer der Fütterung, so dass das Baby nicht zu viel isst.

Wenn der Säugling mit der Formel gefüttert wird, kann die falsche Wahl des Produkts die mögliche Ursache für den Hautausschlag sein. Es ist wichtig, eine strenge Dosierung zu beachten, wenn die Mischung verdünnt wird, sowie die Menge, die das Baby für eine Fütterung benötigt. Um Ausschläge von künstlichen Personen zu behandeln (nicht im Zusammenhang mit der Einführung zusätzlicher Ergänzungsnahrung), reicht es oft aus, die Ernährung zu regulieren und die richtige Mischung zu wählen.

Es ist wichtig daran zu denken, dass, wenn Sie ein neues Produkt in die Ernährung Ihres Babys einführen, Sie ihm nicht eine ganze Charge geben müssen, zuerst müssen Sie die Reaktion des Körpers überprüfen, das heißt, geben Sie 1/3 oder 1/2 Teelöffel, dann beobachten Sie das Baby. Wenn es keine Reaktion gibt, können Sie ein paar Tage nach dem Test einen vollen Löffel eines neuen Produkts geben. Wenn Sie eine neue Baby-Creme kaufen, sollten Sie sie nicht sofort in den ganzen Körper des Babys einschmieren. Zuerst müssen Sie einen kleinen Hautbereich anprobieren, damit der Hautausschlag leichter zu behandeln ist.

Merkmale eines Lebensstils eines Kleinkindes, wenn Hautausschläge auftreten

Die Behandlung der allergischen Dermatitis wird nutzlos sein, wenn das Baby nicht die notwendigen Bedingungen für die Existenz bereitstellt. Wenn es einen Hautausschlag gibt, versuchen Sie nicht, neue Produkte einzuführen, bis sie verschwinden.

Es ist wichtig, sowohl das Temperaturregime des Raumes als auch das Niveau der Luftfeuchtigkeit zu überwachen. Überhitzen Sie das Baby nicht, da übermäßiges Schwitzen die Situation erheblich verschlechtert. Die optimale Lufttemperatur für ein Neugeborenes beträgt ca. + 20 ° C bei einer Luftfeuchtigkeit von ca. 65%.

Wenn Sie einen allergischen Hautausschlag haben, müssen Sie auch alle Hygieneprodukte Ihres Babys wechseln, was nicht nur die verwendeten Kosmetika, sondern auch die Substanzen zum Waschen von Kleidung und Badekrümeln einschließt. Vielleicht wird es notwendig sein, Kleidung für Sachen von natürlichen Stoffen, ohne synthetische Fasern und künstliche Fasern zu wechseln.

Eltern sollten sich daran erinnern, dass Babys mit hellem Haar viel stärker als andere mit Allergien in Kontakt kommen, daher sollte die Pflege für sie von Geburt an besonders sein. Alle Dinge Kinder sollten aus natürlichen Stoffen hergestellt werden, sollten sie mit Seife oder einem speziellen Pulver gewaschen werden, und die Kosmetika müssen hypoallergen sein. Typischerweise tritt die Neigung zu dieser Art von Allergie bei Kindern mit blonden Haaren in der Adoleszenz auf, wenn die Rekonstruktion des hormonellen Hintergrunds beginnt.

Autor: Waganowa Irina Stanislavowna, Arzt

Dr. Komarovsky: Alles über Diathese

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz