ESR bei Schwangeren: Was zeigen Indikatoren?

Die Untersuchung der biochemischen Parameter des Blutes während der Schwangerschaft ist eine der wichtigsten diagnostischen Methoden. Im Körper der zukünftigen Mutter gibt es konstante Veränderungen der physiologischen Parameter, aber auch in diesem Sinne helfen die Ergebnisse der Tests dem Arzt, das Vorhandensein von Anomalien im Zustand der Frau rechtzeitig zu erkennen. Die ESR-Rate in der Schwangerschaft ist variabel, aber ihre Schwankungen sind innerhalb eines bestimmten Korridors zulässig.

Einer der Gründe für die Veränderung der ESR in der Norm ist die Anpassung des weiblichen Organismus an die Bedürfnisse des Fötus. Die Dynamik dieses Indikators bietet optimale Bedingungen für seine intrauterine Entwicklung.

Was ist ESR und wie wird es bestimmt?

ESR oder Blutsenkungsgeschwindigkeit ist ein biochemischer Indikator für Bluteigenschaften. Die Hauptfunktion der roten Blutkörperchen ist der Transport von Sauerstoff und Nährstoffen zu den Körperzellen. Erythrozyten werden vom Knochenmark produziert und bestehen hauptsächlich aus Hämoglobin, einem Protein, in dessen Struktur Eisen vorhanden ist. Ihre Lebensspanne beträgt etwa 4 Monate, danach setzen sie sich in Leber und Milz ab und kollabieren dann.

Bei entzündlichen Prozessen bildet sich eine bestimmte Menge an Antikörpern und Fremdproteinen im Körper. Erythrozyten können mit ihnen "zusammenkleben". Die auf diese Weise gebildeten Komplexe sind dichter und schwerer als das Plasma. Um die ESR zu bestimmen, müssen Sie Blut aus dem Finger nehmen, in ein enges Gefäß geben und nach einer Stunde die Säule des stehenden Plasmateils messen. Wenn die Entzündung stark ist, gibt es mehr Fremdproteine ​​und Antigene im Körper. In einem Komplex mit Erythrozyten bilden sie große Aggregate, die sich schnell am Boden des Röhrchens absetzen. Das heißt, je mehr ESR, desto stärker der Entzündungsprozess.

Gegenwärtig wird die Methode von Vestergren zur Durchführung der Analyse verwendet. Die Blutsedimentation erfolgt in einem zylinderförmigen Reagenzglas. In seltenen Fällen wird die Alterungsmethode von Panchenkov angewandt: das Blut wird in eine Kapillare mit einem Durchmesser von 1 mm gelegt. Diese Option liefert weniger genaue Ergebnisse.

Normale ESR bei Schwangeren

Eine nicht schwangere Frau hat normale ESR bis zu 15 mm / h. Höhere Raten sprechen oft von entzündlichen Prozessen im Körper, Tumorentwicklung, Anämie, Blutungen. Die Abnahme der ESR erfolgt mit einem Überschuss an Protein im Plasma. Es wird viskos, die Struktur der roten Blutkörperchen verändert sich, und sie setzen sich langsamer ab.

Die Rate der ESR im Blut während der Schwangerschaft beträgt nicht mehr als 45 mm / h. Alle 9 Monate des Wartens auf das Baby, es nimmt zu, dann sinkt es. Meistens sinkt im ersten Trimester dieser Indikator, in der Sekunde bis zu 25 mm / Stunde, in der dritten - bis zu 45 mm / Stunde. Die Erholung der ESR erfolgt innerhalb der ersten drei Monate nach der Geburt des Kindes.

Alle diese Frames spiegeln Durchschnittsindikatoren wider. Das Individuum kann sich auch von ihnen unterscheiden, auch wenn der Körper in Ordnung ist. Das Ergebnis der Analyse kann durch Umweltfaktoren beeinflusst werden: Feuchtigkeit, Lufttemperatur. Daher wird bei niedrigen oder hohen ESR-Raten eine zweite Studie zugewiesen.

ESR entspricht nicht der Norm: Was tun?

ESR im Blut während der Schwangerschaft - der Indikator ist variabel, und die Norm kann durch eine große Bandbreite ihrer Schwankungen dargestellt werden. Wenn es darum geht, signifikante Abweichungen aufzudecken, besteht die Hauptsache für eine zukünftige Mutter nicht darin, in Panik zu geraten. Wenn es notwendig ist, wird der Geburtshelfer / Gynäkologe eine wiederholte Analyse und zusätzliche Untersuchungen verschreiben.

Wenn jedoch Symptome einer entzündlichen Erkrankung - eine Erhöhung der lokalen oder allgemeinen Temperatur, Unwohlsein, Schmerzen an verschiedenen Stellen, Rötung und Schwellung der Haut und der Schleimhäute - ist es notwendig, den Arzt darüber zu informieren. Solche Daten werden die Diagnose erheblich vereinfachen und beschleunigen.

Ursachen für anomale ESR

Wenn die ESR während der Schwangerschaft höher als normal ist, kann dies ein Zeichen für entzündliche Prozesse in den Atemwegen, in den Därmen, in den Harnorganen sein. Ähnliche Veränderungen der Indizes werden auch bei infektiösen und rheumatologischen Erkrankungen, bei Nieren- und Leberläsionen, bei Diabetes und bei steigenden Cholesterinspiegeln beobachtet. Erythrozyten setzen sich nach Verletzungen und Operationen etwas schneller ab.

In selteneren Fällen zeigt ein Anstieg der ESR Anomalien in der Struktur der roten Blutkörperchen und das Verhältnis der Blutzellen. Niedrige Preise sind für Vegetarier normal.

Die Rate der ESR während der Schwangerschaft ändert sich ständig, die höchsten Raten sind charakteristisch für das dritte Trimester - bis zu 45 mm / Stunde. Bei Verdacht auf einen Entzündungsprozess oder eine andere Erkrankung, die das Ergebnis der Analyse beeinflussen kann, sind zusätzliche Tests vorgeschrieben.

Autor: Olga Khanova, Ärztin,

Nützliches Video zu den Ursachen einer erhöhten ESR

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz