Frühe Morgendämmerung - wir lernen, harmlos von gefährlich zu unterscheiden

Nicht immer verläuft die Schwangerschaft reibungslos. Ziemlich oft Verstöße im Prozess und Fehlfunktionen im Körper einer Frau. Dies ist jedoch nicht immer ein Grund zur Besorgnis. Vorgewarnt - bedeutet bewaffnet. Wir schlagen vor, uns mit Wissen zu bewaffnen und zu lernen, was während der Schwangerschaft schmutzig ist und womit es verbunden ist. Dieser Ausdruck bedeutet einen kleinen Ausfluss aus der Vagina, der entweder farblos oder braun, grünlich, cremig, aber oft braun sein kann. Es gibt eine Reihe von Gründen für das Auftreten von Spotting während der Schwangerschaft.

Die Ursachen und Folgen des Auftretens einer Salbe in den frühen Stadien der Schwangerschaft

Zuteilungen sind für eine Frau in jedem Alter üblich, weil die Vagina eine Schleimhaut hat. Manchmal bedeuten sie nur, dass die Schwangerschaft nicht aufgetreten ist, obwohl der Gynäkologe Sie in das Register eingetragen hat. Dies ist selten, aber nicht immer das Fehlen der Menstruation, der Anstieg der Gebärmutter und die Biegung des Halses bedeuten Konzeption. Die Spotting kann also eine regelmäßige Menstruation sein.

Aber der braune Fleck auf den frühen Stadien der Schwangerschaft kann von einer anderen, negativeren Natur sein.

Die erste Ursache des Abstrichs ist eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds , der durch weiße Flecken mit einer Blutspur gekennzeichnet ist. Solche Sekrete können einmal im Monat mit der Periodizität des Menstruationszyklus auftreten und tragen keine Bedrohung. Das sogenannte monatliche bei schwangeren Frauen. In diesem Fall ist es einfach, die körperliche Belastung für diesen Zeitraum zu reduzieren, sich positiven Emotionen hinzugeben und richtig zu essen.

Ein anderer Faktor, der in der Frühschwangerschaft einen Ausstrich verursacht, kann die Ablösung der Plazenta sein . Dieses Symptom ist bereits üblich geworden. Die Chorion-Abteilung macht Frauen keine Angst mehr. Natürlich, wenn es in einem unbedeutenden Ausmaß geht. Blut, das sich unter der Ablösung sammelt, wird aus der Vagina freigesetzt und kann auf dem Höschen gesehen werden. Kleine Bereiche der Ablösung sind nicht gefährlich und gehen meist nach einer kurzfristigen Behandlung über. Aber eine signifikante Plazentalösung kann zu Hypoxie und Töten des Fötus führen. Es kann durch intensive ausgewachsene Blutungen erkannt werden. In jedem Fall, wenn Sie Blutsekrete finden, lohnt es sich, zum Arzt zu gehen, sowie die Intimität aufzugeben. Mehr zur Plazentalösung →

Über die eingefrorene Schwangerschaft kann in der 5. Schwangerschaftswoche ein Daub hinweisen, wenn die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt besonders hoch ist. Um das Ausbleichen des Fötus zu vermeiden, müssen Sie regelmäßig einen Arzt aufsuchen, dann kann er bei der ersten Drohung eine Behandlung verschreiben und das Leben des Kindes retten. Wenn die Früchte noch gefroren sind, ist der einzige Ausweg die Reinigung. Jedoch kann das verlorene fötale Ei und unabhängig verlassen, und die schwangere Frau merkt es sogar nicht. Aber es ist besser, es nicht dazu zu bringen. Also, wenn verdächtige Entladungen erscheinen, gehen Sie zum Arzt.

Auch Daub kann ein Hinweis auf eine Eileiterschwangerschaft sein , die eine ernsthafte Bedrohung für das Leben einer Frau darstellt. Daher ist es wichtig, mit der Entlassungspunktion so schnell wie möglich Ultraschall zu machen, was während der normalen Schwangerschaft das fötale Ei zeigt. Und mit der ektopischen, wenn der Embryo entweder im Eierstock oder im Eileiter oder in der Bauchhöhle befindet, wird der Ultraschall der Schwangerschaft nicht erkennen. Wenn Sie also eine 5-wöchige Klebrigkeit haben, die mit Schmerzen im Unterbauch verbunden ist, wenden Sie sich an einen Frauenarzt. Andernfalls kann der Zeitpunkt der Ausscheidung einer Eileiterschwangerschaft übersehen werden, was oft zum Ruptur des Organs führt. Mehr Informationen zur Eileiterschwangerschaft →

Plötzlich signalisiert der Beginn eines braunen Flecks in der 7. Schwangerschaftswoche höchstwahrscheinlich den Beginn der Abstoßung des Fötus. Das ist, einfach gesagt, über die Fehlgeburt . Es ist anzumerken, dass zu diesem Zeitpunkt die Gefahr einer Schwangerschaftsunterbrechung besonders dringend ist.

Frühere Symptome können wässriger Ausfluss sein, sowie ziehende Schmerzen im Bauch und unteren Rücken. Wenn Sie nicht rechtzeitig zum Arzt gehen, können sich Blutungen entwickeln und der Fötus stirbt. Außerdem sollten Sie wachsam sein, wenn grünliche, gelbe, geronnene und andere verdächtige Entladungen auftreten. Besonders wenn ihre Begleiter unangenehm riechen, Juckreiz und Brennen. Aber die übliche Leukorrhoe, die in dieser Periode noch zunehmen kann, sollte man nicht fürchten - nach 7 Wochen ist dies ein häufiges Phänomen.

Nicht weniger gefährlich ist das Aufdecken in der 8. Schwangerschaftswoche, was auch auf das Auftreten einer Fehlgeburt hinweist. Bei intensiver Blutung ist es in der Regel bereits unmöglich, den Fetus zu erhalten. Aber mit brauner Spotting ist diese Wahrscheinlichkeit noch da. Daher ist es so wichtig, so bald wie möglich einen Arzt zu konsultieren, wenn ein ähnliches Symptom gefunden wird. Immerhin bedeutet Braunschuppen am ehesten den Beginn der Ablösung des fetalen Eies.

Aber die leichte oder weißliche Entladung mit einem sauren Geruch ist keine Pathologie. Im Gegenteil, in der 8. Woche der Schwangerschaft sind sie in der Reihenfolge der Dinge. Plötzliche Veränderungen in Farbe und Intensität der Salbe, das Vorhandensein von eitrigem Schleim, können jedoch ein Signal für eine Verschlimmerung sexueller Infektionen sein . Definition der Diagnose ist "erleichtert" durch das Vorhandensein von Juckreiz, Brennen und Schmerzen in der Leistengegend. Daher müssen Sie Ihre Reise zum Arzt nicht verschieben.

Das Vorhandensein von Erosion an der Zervix trägt auch zum Auftreten einer Salbe während der Schwangerschaft bei. Normalerweise kann bei einer solchen Diagnose, nachdem eine Frau von einem Gynäkologen untersucht wurde, und beim Geschlechtsverkehr eine blutige Aufdeckung auftreten. Oft stellen sie keine Bedrohung dar. Darüber hinaus wurde die "Nichtbeteiligung" der Gebärmutterhals-Erosion an Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane bereits nachgewiesen. Also, wenn es keinen dringenden Bedarf gibt, kann die Behandlung bis zur Lieferung verzögert werden.

In den frühen Stadien der Schwangerschaft kann eine Plazenta oder eine vollständige Präsentation des Chorions zu einer Provokation führen. Dieses Symptom wird bei einem Viertel der zukünftigen Mütter beobachtet, aber in 90% von ihnen migriert die Plazenta sicher und zum Zeitpunkt der Geburt ist der Zustand normalisiert. Wenn eine Fleckenbildung dadurch verursacht wird, gibt es keinen besonderen Grund zur Besorgnis. Es ist nötig nur den Frieden zu beobachten, nicht nervös zu sein, sich schwer zu heben und ständig beim Arzt zu beobachten. Darüber hinaus ist es notwendig, sexuelle Beziehungen und Springen vollständig auszuschließen. Es ist auch notwendig, darauf vorbereitet zu sein, dass Sie wahrscheinlich einen Kaiserschnitt machen müssen.

Und doch endet die Schwangerschaft meistens sicher, weil viel von der zukünftigen Mutter, ihrer Stimmung und dem Glauben an ihre eigene Stärke abhängt. Sie müssen nur auf Ihren Zustand hören und den Empfehlungen eines Gynäkologen folgen, dann werden die Chancen, ein gesundes Kind zu bekommen, deutlich steigen.

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz