In welchen Fällen kann Troxevasin während der Schwangerschaft verabreicht werden?

Physiologische Umstrukturierung im Körper einer schwangeren Frau kann nicht nur die Exazerbation der bereits bestehenden chronischen Pathologie hervorrufen, sondern auch zu neuen unerwünschten Folgen führen. Während der fetalen Trächtigkeit kann alles entstehen: von Krampfadern der unteren Extremitäten bis hin zu Hämorrhoiden, die es vielleicht nie zuvor gegeben hat. Oft wird Troxevasin während der Schwangerschaft eine Droge der Wahl in der Therapie dieser Krankheiten.

Die Ernennung der Droge zu einer zukünftigen Mutter erfordert besondere Sorgfalt. Jedes genommene Rauschgift kann die Gesundheit des sich entwickelnden Fötus nachteilig beeinflussen. Ein schwangerer Organismus, könnte man sagen, ist unberechenbar. Um unerwünschte Folgen im Zusammenhang mit der Einnahme von Medikamenten zu vermeiden, müssen Sie jede Anweisung sorgfältig studieren.

Wirkung des Medikaments

Troxevasin ist in zwei Formen erhältlich: in Form eines Gels zur äußerlichen Anwendung und in Kapseln zur enteralen Verabreichung (innen). Das Medikament enthält Troxerutin. Es hilft, Ödeme zu reduzieren, das Schweregefühl in den Gliedmaßen zu reduzieren, den Trophismus der Gewebe wiederherzustellen. Die übrigen Komponenten des Arzneimittels sind Hilfsstoffe und spielen in der Pharmakodynamik keine wesentliche Rolle.

Die Wirkung von Troxevasin beruht auf folgenden Effekten:

  • Venotonisierend . Troxerutin erhöht die Elastizität und Kontraktilität von Kapillaren. Dies führt zu einer Verbesserung der Mikrozirkulation des Blutes an der Applikationsstelle des Gels. Die Rezeption der enteralen Form wirkt bereits auf der systemischen Ebene. Troxevasin, während der Schwangerschaft eingenommen, verliert seine Aktivität nicht in allen Stadien.
  • Angioprotektiv . Dieses Medikament ist ein Bioflavonoid. Es übt aufgrund der P-Vitamin-Aktivität eine verstärkende Wirkung auf die Gefäßwand aus.
  • Antioxidationsmittel . Troxevasin hat die Fähigkeit, freie Radikale zu blockieren, die die Zellmembran schädigen.
  • Antiödematös . Aufgrund der Tatsache, dass Troxerutin Hyaluronidase (ein spezifisches Enzym des Körpers) blockiert, bleibt Hyaluronsäure (eine Substanz, die einen Teil der Zellmembran bildet) in einem stabilen Zustand und wird nicht gespalten. Dies führt zu einer Abnahme der vaskulären Permeabilität und folglich zu einer Abnahme der interzellulären Substanzschwellung.
  • Entzündungshemmend . Durch die Verringerung der Durchlässigkeit der Gefäße wird die Exsudation signifikant reduziert - der Prozess der Schwellung der Entzündungsflüssigkeit und Blutzellen durch die Blutwand.
  • Anti-Falten . Troxevasin ist ein Disaggregat - es verhindert die Bildung von Blutgerinnseln.

Die oben beschriebenen Mechanismen der Arzneimittelwirkung sind miteinander verknüpft und zielen darauf ab, Hämorrhoiden und Krampfadern der unteren Extremitäten loszuwerden.

Das Troxevasin Gel wird schnell absorbiert. Das Medikament in Kapseln hat eine gute Absorption durch den Magen-Darm-Trakt. Der maximale Gehalt im Plasma ist nach 2 Stunden nach Einnahme des Arzneimittels erreicht. Die gleiche Konzentration der therapeutischen Wirkung bleibt für die gleiche Zeitdauer erhalten. Troxevasin schied ihren Körper innerhalb von 24 Stunden vollständig mit Urin und Galle aus.

Warum verschreiben sie Troxevasin in der Schwangerschaft?

Der Organismus einer Frau, die ein Kind trägt, unterliegt ernsthaften physiologischen Veränderungen in der Funktion des vaskulären Systems.

Dies ist auf folgende Faktoren zurückzuführen:

  • Die schwangere Gebärmutter, die allmählich größer wird, beginnt die nahe gelegenen Venen zu quetschen. Aus diesem Grund kann das Blut, das in die unteren Gliedmaßen fließt, nicht normal zirkulieren und stagniert. Die gleiche Situation gilt für die Rektumvenen. Die Erhöhung des Blutvolumens in den Gefäßen führt zu ihrer Expansion. Von Hämorrhoiden und Krampfadern der unteren Extremitäten, und wird im Laufe der Schwangerschaft Troxevasin verwendet.
  • Physiologische Hypervolämie. Eine Erhöhung der zirkulierenden Blutmenge führt zu einer Überlastung des Blutflusses, aus der bereits veränderte Venen schwer zu bewältigen sind.
  • Progesteron- Produktion. Das in der Schwangerschaft freigesetzte Hormon wirkt entspannend nicht nur auf die Gebärmutter, sondern auch auf die Muskelschicht der Gefäße. Der Venentonus nimmt wiederum leicht ab und verursacht eine zusätzliche Ursache für Blutstauung. Darüber hinaus ist Progesteron eine der Ursachen für eine verminderte Darmtätigkeit. Die resultierende chronische Verstopfung verursacht das Auftreten von Hämorrhoiden-Symptomen.
  • Hypodinamie. Unzureichende körperliche Aktivität tritt bei Schwangeren häufig auf. Aus Angst vor negativen Auswirkungen auf den Fötus werden sie inaktiv. Normalerweise arbeiten die Muskeln wie eine natürliche "Pumpe" und helfen, das venöse Blut von der Peripherie zurück zum Herzen zu bewegen. Der Zustand der Hypodynamie ist ein weiterer Risikofaktor für das Auftreten von Krampfadern beim Tragen eines Fötus.

Wenn eine Frau schon vor dem Einsetzen der Schwangerschaft an Hämorrhoiden oder einer Erweiterung der Venen der unteren Extremitäten litt (auch wenn sie eine stabile Remission erreichte), verschlimmert dies die Situation. Die Anwesenheit in der Anamnese dieser Krankheiten spricht für eine hohe Wahrscheinlichkeit ihrer Exazerbation. In der Regel treten ab dem 2-3 Schwangerschaftstrimester Venenprobleme auf, wenn Gewicht und Größe des Fetus zunehmen.

Beschwerden, die eine Frau beunruhigen, variieren von der Erscheinung kleiner "Maschen" an den Beinen vor der Entstehung einer ausgeprägten, groovigen vaskulären Deformation. Durchblutungsstörungen in den unteren Extremitäten verursachen bei Schwangeren oft schwere, unerträgliche Krämpfe und quälende Schmerzen in den Muskeln, meist den Schienbeinen.

Das Auftreten dieser Symptome ist die Grundlage für die Ernennung von Troxevasin im Rahmen einer umfassenden Behandlung. Bevorzugt ist das Gel, da es ausschließlich lokal wirkt und die Entwicklung des Fötus nicht beeinflusst.

Das Risiko von Hämorrhoiden bei einer schwangeren Frau hängt direkt von der Häufigkeit der Lieferung ab. Statistischen Daten zufolge beträgt die Wahrscheinlichkeit einer Stagnation in den rektalen Geweben von Primiparas 20%. Bei wiederholter Schwangerschaft treten bei jeder zweiten Frau bereits Anzeichen von Hämorrhoiden auf.

Troxevasin während der Schwangerschaft wird als Hilfswerkzeug für die Erkennung von Blutstropfen während der Defäkation, Blutungen aus den Hämorrhoiden und in den ersten Stadien der Pathologien, die sich durch ein Gefühl von Beschwerden im Enddarm manifestiert.

Wenn Sie diese Krankheiten nicht sorgfältig behandeln, kann eine Thrombophlebitis auftreten. Der Entzündungsprozeß, der die innere Wand der Vene fegte, ist ein Provokateur der Bildung von Thromben, die jederzeit in der Lage sind, sich in den allgemeinen Blutkreislauf zu begeben. Verstopfung des Lumens des Gefäßes dieses oder jenes Organs kann das Leben der schwangeren Frau gefährden. So ist Thrombophlebitis die Ursache von PE (Lungenembolie). Der Einsatz von Troxevasin wird in diesem Fall präventiv sein. Darüber hinaus ist das Medikament für vaskuläre Veränderungen im Zusammenhang mit Diabetes mellitus vorgeschrieben.

Anweisungen

Gel Troxevasin wird durch sanfte Massagebewegungen bis zur vollständigen Resorption auf die betroffene Stelle aufgetragen. Vielfältigkeit - 2 mal am Tag. Verwenden Sie die Medizin vorzugsweise morgens und abends. Das Tragen von elastischen Bandagen und Strümpfen ist kein Hindernis für die Anwendung von Troxevasin: Es ist erlaubt, direkt unter ihnen anzuwenden.

Die offizielle Anweisung zeigt nicht die Information an, dass das Gel Menschen gezeigt wird, die an Hämorrhoiden leiden. Einige Ärzte empfehlen jedoch, einen Wattestäbchen mit dem Medikament auf den Anus aufgetragen. Troxevasin kann nicht verwendet werden, wenn eine offene Wundfläche vorhanden ist: Die Unterdrückung der Thrombozytenaggregation kann zu Blutungen aus dem beschädigten Bereich führen.

Das Gel sollte nicht auf die Schleimhäute und Augen gelangen. Wenn dies geschieht, ist es notwendig, den Ort der versehentlichen Anwendung mit Wasser zu waschen.

Troxevasin in Kapseln ist das Mittel der Wahl in den Fällen, in denen die lokale Behandlung keine positiven Ergebnisse erbracht hat. Es kann verwendet werden, wenn Sie Hämorrhoiden und Krampfadern der unteren Extremitäten loswerden müssen. Die Zweckmäßigkeit der Verschreibung dieser Form der Medizin und Dosierung für eine schwangere Frau wird nur von einem Arzt bestimmt.

Troxevasin wird während der Mahlzeiten verabreicht, um die Reizwirkung auf den Verdauungstrakt zu reduzieren. Die Kapsel sollte mit Wasser gewaschen werden. Standard-Dosierungsschema gemäß den Anweisungen - 1 Kapsel 3 mal täglich. Nach einem positiven Effekt kommt es in etwa 14 Tagen zum Übergang zur unterstützenden Therapie - 1 Kapsel pro Tag für 3 Wochen, oder die Behandlung wird eingestellt.

Kontraindikationen

Kontraindikationen für das Gel und die Kapseln sind etwas unterschiedlich. Dies liegt an den Unterschieden in ihrer Verwendung.

Die externe Form von Troxevasin kann nicht verwendet werden, wenn Folgendes vorhanden ist:

  • individuelle Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Arzneimittels;
  • Vorhandensein von Stellen der Verletzung der Integrität der Haut.

Troxevasin in Form eines Gels ist nicht für die Anwendung in der Schwangerschaft verboten. Die offizielle Anweisung weist darauf hin, dass keine Informationen über das Vorhandensein eines negativen Effekts auf den Fötus vorliegen. Dies kann jedoch nicht als eine Lösung zur Selbstmedikation angesehen werden. Sie müssen einen Arzt konsultieren.

Die Liste der Kontraindikationen für Troxevasin in Kapseln ist etwas breiter:

  • eine allergische Reaktion auf die Komponenten des Arzneimittels;
  • Vorhandensein von Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren;
  • Exazerbation der chronischen Gastritis;
  • Ich trimester der Schwangerschaft .

Ob man das Präparat im II. Und III. Trimester anwenden kann, wird nur vom behandelnden Arzt bestimmt.

Nebenwirkungen

Sie variieren, abhängig von der Form des Medikaments.

Nebenwirkungen während der Anwendung des Gel Troxevasin:

  • Urtikaria;
  • Dermatitis;
  • Ekzem.

Nebenwirkungen der Einnahme von Kapseln:

  • eine allergische Reaktion;
  • dyspeptisches Syndrom (Übelkeit, Sodbrennen, Durchfall);
  • Exazerbation von entzündlichen Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Gefühl von "Gezeiten" von Blut im Gesicht.

Die unerwünschten Wirkungen verschwinden schnell nach dem Absetzen der Therapie.

Troxevasin ist eine Droge, die keine gefährliche systemische Wirkung hat. Es ist ungiftig in der Zusammensetzung und wird aus Apotheken ohne Rezept veröffentlicht. Aber ob es möglich ist, Troxevasin während der Schwangerschaft zu haben, entscheidet der Arzt - das Medikament ist nicht für zukünftige Mütter kontraindiziert, sondern wird nur für den vorgesehenen Zweck eingenommen. Selbstbehandlung mit einer "harmlosen" Droge ist es nicht wert, das Leben und die Gesundheit des ungeborenen Kindes zu gefährden.

Autor: Kristina Mishchenko, Ärztin,

Ein nützliches Video über die Prävention von Krampfadern während der Schwangerschaft

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz