Kann ich Amoxiclav während der Schwangerschaft einnehmen?

In der Zeit, in der das Baby geboren wird, sollte die zukünftige Mutter keine Medikamente mehr einnehmen, um den Fötus vor negativen Auswirkungen zu schützen. Leider gelingt es nicht jeder Frau, 9 Monate gesund zu bleiben. Hormonelle Veränderungen im Körper einer Schwangeren tragen zu einer Abnahme der Immunität bei, weshalb sie oft mit Infektionskrankheiten zu tun hat. Nicht immer im Kampf gegen sie sind wirksame Menschen Mittel, und der Arzt ist gezwungen, Medikamente, einschließlich Antibiotika zu verschreiben. In diesem Fall gibt es einen natürlichen Alarm für die Mutter, wird die Medizin ihrem Baby nicht schaden? Ist es notwendig, ein Antibiotikum zu nehmen, und wenn ein solcher Bedarf besteht, welches Medikament wird besser sein? Während dieser Zeit bevorzugen Ärzte relativ sichere Medikamente, die klinisch getestet wurden. Daher wird Amoxiclav während der Schwangerschaft oft zur Behandlung von bakteriellen Infektionen verschrieben.

Wie sicher ist Amoxiclav in der Schwangerschaft?

Lassen Sie uns überlegen, ob dieses Präparat für schwangere Frauen so harmlos ist.

In den frühen Phasen

Kann ich Amoxiclav während der Schwangerschaft anwenden, besonders in den ersten 3 Monaten? Ja, die Ergebnisse von klinischen Studien bestätigen die Möglichkeit einer Behandlung mit Amoxiclav während der Schwangerschaft in den frühen Stadien. Natürlich ist es im ersten Trimester, wenn alle Organe und Systeme des Fötus gelegt werden, wünschenswert, die Verwendung von irgendwelchen Medikamenten zu vermeiden.

Das Mittel wird verschrieben, wenn der Gebrauch von sichereren Medikamenten keine therapeutische Wirkung bringt. Wenn Sie ein Antibiotikum verschreiben, gewichten Sie das Bedürfnis, profitieren Sie von seinem Gebrauch der Mutter und dem Schaden, den es dem Fötus zufügen kann.

Amoxiclav während der Schwangerschaft sollte einen Arzt ernennen. Der Hersteller behauptet, dass Studien, die in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft durchgeführt wurden, die Sicherheit des Arzneimittels für den Fötus bestätigt haben. Aber Sie sollten wissen, dass seine Komponenten, insbesondere Amoxicillin, die Plazentaschranke durchdringen. Meinungen über ihn und seine Fähigkeit, die intrauterine Entwicklung des Kindes bei Ärzten zu beeinflussen, sind mehrdeutig. Daher kann Amoxiclav in den frühen Stadien der Schwangerschaft nur verwendet werden, wenn die Dosierung strikt eingehalten und die Empfehlungen des behandelnden Arztes befolgt werden. Es wird empfohlen, das Medikament in den ersten 5-7 Wochen nach der Empfängnis nicht zu verwenden.

Zu einem späteren Zeitpunkt

Zu späteren Zeitpunkten sind Einschränkungen bei der Einnahme von Arzneimitteln durch eine Frau reduziert. Trotz der Tatsache, dass die Sicherheit von Amoxiclav in 2 und 3 Trimester der Schwangerschaft bewiesen ist, ist es möglich, sie nur unter der Bedingung der medizinischen Kontrolle und der Einhaltung von Anweisungen, die vorgeschriebene Dosierung und die Befolgung der Empfehlungen des Arztes nicht überschreitend, anzuwenden.

Der Hersteller hat zahlreiche klinische Studien durchgeführt, die zeigten, dass das Arzneimittel im Allgemeinen für den Fötus unschädlich ist und das Risiko von Nebenwirkungen minimiert ist. Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Frage der Sicherheit des Antibiotikums Amoxiclav während der Schwangerschaft nur von der interessierten Partei untersucht wurde, aber es gab keine zuverlässigen Studien von einer unabhängigen Person. Daher und in späteren Stadien der Schwangerschaft wird die Frage der Angemessenheit der Verwendung, die Dosierung des Medikaments nur vom Arzt entschieden.

Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst Amoxicillin und Clavulansäure. Im Allgemeinen werden die Komponenten des Medikaments von schwangeren Frauen gut vertragen. Diese und andere Inhaltsstoffe haben laut den Ergebnissen klinischer Studien keine schädlichen Auswirkungen auf den Fötus. Aber vergiss nicht, dass sie die Plazentaschranke durchdringen. In Verbindung mit denen die Verabreichung des Medikaments nur in Gegenwart einer schweren Erkrankung in der Zukunft Mutter gerechtfertigt ist.

Die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen, zu denen Amoxicillin fähig ist, bleibt erhalten, aber Clavulansäure reduziert das Risiko von Soorentwicklung oder Darmproblemen. Amoxiclav während der Schwangerschaft kann solche Folgen wie Erbrechen, Magenverstimmung, Kopfschmerzen verursachen.

Wenn Nebenwirkungen des Arzneimittels offensichtlich sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der über die weitere Behandlung oder den Entzug des Arzneimittels entscheidet. Dieses Antibiotikum ist unabhängig vom Zeitpunkt der Schwangerschaft unsicher für Frauen, die eine Penicillinallergie, eine Leberfunktionsstörung, lymphatische Leukämie, Mononukleose haben.

Indikationen, Anweisungen und Dosierung während der Schwangerschaft

Indikationen für die Anwendung von Amoxiclav während der Tragezeit eines Kindes können sein:

  • entzündliche Prozesse des Atmungssystems;
  • HNO-Krankheiten;
  • Infektion des weiblichen Fortpflanzungssystems;
  • Nieren- und Blasenerkrankungen;
  • infektiöse Prozesse in Knochen und Gelenken;
  • Entzündung in der Gastroenterologie, zum Beispiel chronische Cholezystitis.

Die Droge ist für die Behandlung solcher Krankheiten wie vorgeschrieben:

Das Prinzip der Wirkung von Amoxiclav ist die Zerstörung der bakteriellen Zellmembran, die den Tod von Mikroorganismen verursacht. Als Ergebnis wird die Entzündung beseitigt und der Patient erholt sich. Amoxiclav beeinflusst die Staphylokokken, Streptokokken, Gonokokken, Klebsiella, Escherichia coli und andere Mikroben.

Das Medikament ist in Form von Tabletten, Suspensionen, Pulver für Injektionszwecke erhältlich. Während der Schwangerschaft wird dieses Medikament oft in Form von Tabletten verschrieben. Gemäß der Gebrauchsanweisung von Amoxiclav während der Schwangerschaft ist die durchschnittliche Dauer der Therapie 5-7 Tage, die maximale - bis zu 14 Tagen.

Die Dosierung des Medikaments wird individuell vom Arzt abhängig von der Diagnose und den Eigenschaften des Körpers des Patienten bestimmt. Normalerweise bevorzugen sie Amoxiclav 625 während der Schwangerschaft. Er wird zweimal am Tag ernannt. In einigen Fällen wird Amoxiclav 1000 verwendet.Die tägliche Dosis des Arzneimittels sollte 1,2 Gramm nicht überschreiten.

Um die Manifestation von Nebenwirkungen des Medikaments zu minimieren, wird empfohlen, es mit Nahrung zu nehmen und die Menge an Flüssigkeit pro Tag zu erhöhen. Die Dosierung von Amoxiclav während der Schwangerschaft erfordert sorgfältige Aufmerksamkeit. Sie können nicht eine Tablette allein in einer großen Dosis mit mehreren weniger ersetzen, da sie unterschiedliche Mengen an Clavulansäure enthalten, und wenn Sie es ersetzen, können Sie eine zusätzliche Menge davon einnehmen.

Amoksiklav Quiktab während der Schwangerschaft wird in Form einer Suspension aus der Auflösung der Tablette in einem halben Glas Wasser verwendet. Aber es ist erlaubt, eine Pille zu nehmen, ohne sie mit viel Wasser aufzulösen.

Unabhängig von der Information, die das Handbuch enthält, wird das Antibiotikum Amoxiclav während der Schwangerschaft nur in der vom Arzt gewählten Dosierung wirksam und sicher sein.

Was ist gefährlich für Schwangere?

Im Allgemeinen ist Amoxiclav sicher für schwangere Frauen. Aber wie jedes andere Medikament kann es Nebenwirkungen verursachen. Das passiert selten.

In einigen Fällen kann ein Antibiotikum verursachen:

  • Durchfall;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Erbrechen;
  • Krämpfe im Bauch;
  • Übelkeit;
  • Nervosität und Angst;
  • Ödem ;
  • Verletzungen der Blutfunktionen.

Wenn die Nebenwirkung der Droge immer noch offensichtlich ist, ist es notwendig, den behandelnden Arzt darüber zu informieren. Amoxiclav ist mit anderen Arzneimitteln nicht gut verträglich. Wenn die werdende Mutter andere Arzneimittel einnimmt, sollte dies ebenfalls dem Arzt gemeldet werden.

Das Medikament ist in der Schwangerschaft gefährlich für Frauen, die an Nieren- und Lebererkrankungen leiden.

Es ist auch verboten, Amoxiclav bei Patienten anzuwenden, die

  • individuelle Unverträglichkeit von Komponenten;
  • allergische Reaktionen auf die Penicillin-Gruppe von Antibiotika;
  • lymphozytische Leukämie;
  • infektiöse Mononukleose.

Mit Vorsicht ernennen Sie ein Antibiotikum in der Schwangerschaft für Frauen, die anfällig für Allergien sind.

Amoxiclav ist ein modernes, wirksames Breitbandantibiotikum, mit dem Sie den Entzündungsprozess während der Schwangerschaft bewältigen können. Das Medikament darf während der Tragezeit des Kindes verwendet werden, da es keinen schädlichen Einfluss auf die fetale Entwicklung des Fötus hat. Die Wirkung seiner Komponenten wurde jedoch nicht umfassend untersucht.

Darüber hinaus sollten Sie in solch einer kritischen Phase auf den ersten Blick die Verwendung von Medikamenten, auch harmlos, minimieren. In dieser Hinsicht kann das Rauschgift nur auf der Verordnung eines Arztes benutzt werden, strikt an der empfohlenen Dosierung haltend und auf die Reaktion Ihres Körpers hörend.

Da Amoxiclav ernste Nebenwirkungen haben kann, kann man die Zweifel einer zukünftigen Mutter verstehen, ob sie das Medikament nehmen oder nicht, selbst wenn der Arzt es bereits verschrieben hat. In diesem Fall sollten wir nicht zweifeln. Wenn der Arzt dieses Antibiotikum verordnet hat, können andere Mittel die daraus resultierende Krankheit nicht verkraften. Und Infektionen, die in der Schwangerschaft auftreten, sollten Sie sofort behandeln und die Symptome der Krankheit nicht ignorieren.

Autor: Olga Rogozhkina, Ärztin,

Nützliches Video über die Einnahme von Antibiotika während der Schwangerschaft

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz