Monatlich in der Frühschwangerschaft: Norm oder Pathologie?

Im Körper von Frauen im gebärfähigen Alter treten jeden Monat hormonelle Veränderungen auf, deren Hauptzweck es ist, den Uterus für die Befruchtung vorzubereiten. Geschieht dies nicht, wird die innere Schicht zurückgewiesen. Daher ist das monatliche Frühstadium der Schwangerschaft ein Mythos, der keine medizinische Begründung hat.

Höchstwahrscheinlich sprechen wir davon, dass sie der Menstruation ähneln. Die Art dieser Blutungen ist völlig unterschiedlich. In den meisten Fällen weisen sie auf eine Verletzung des normalen Schwangerschaftsverlaufs hin, auf das Vorliegen von Komplikationen. Wenn Sie eines der oben genannten Symptome auftreten, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Jede Verzögerung kann zu einer Verschlechterung des Zustands sowohl der zukünftigen Mutter als auch des Kindes führen.

Kann die Menstruation in den frühen Stadien der Schwangerschaft auftreten?

Monatlich und die Dauer der Geburt des Kindes sind einander ausschließende Staaten. Um zu verstehen, welche Veränderungen im Körper einer Frau während der Befruchtung auftreten, ist es notwendig, an den Verlauf der Schulanatomie zu erinnern.

Die Gebärmutter im Inneren ist mit einer dünnen Schicht von Zellen ausgekleidet, die eine gute Blutversorgung hat. Zu Beginn des Zyklus ist das Endometrium schwach entwickelt, nimmt aber unter dem Einfluss der weiblichen Sexualhormone allmählich zu. Seine Hauptaufgabe ist es, die normale Befestigung des Fötus sicherzustellen. Zu dem Zeitpunkt, wenn das Ei zur Befruchtung bereit ist und in die Gebärmutterhöhle eintritt, erreicht das Endometrium seine maximale Dicke.

Wenn eine Frau nicht schwanger wird, ändert sich der hormonelle Hintergrund. Biologisch aktive Substanzen tragen zur Abstoßung des Endometriums bei, gleichzeitig schädigen sich in der Nähe befindliche Gefäße, was zu Blutungen führt.

Menstruation kann nicht auftreten, wenn das Ei befruchtet wird. Die innere Schicht des Uterus wächst nur, was eine weitere Anhaftung und Ernährung des Fötus bewirkt.

Die Antwort auf die Frage, ob das Erscheinen des Monats bei der Schwangerschaft bei der Frau zu den frühen Fristen möglich ist, ist einfach. Nein, das ist nicht möglich. Das Schälen des Endometriums wäre mit dem Embryo passiert, als Folge - Fehlgeburt . In einem gesunden Körper kann die innere Schicht nicht abreißen, wenn ein Fötus vorhanden ist. Blutungen haben daher nichts mit Menstruation zu tun.

Die Hauptgründe

Jede fünfte Frau hat Flecken, besonders in den frühen Stadien der Schwangerschaft. Sie können monatlich ähnlich sein: Beginnen Sie im gleichen Zeitraum, zuletzt für die gleiche Zeit, was oft irreführend ist. In jedem Fall ist dies kein Menstruationsblut. Um den Grund für diesen Zustand herauszufinden, müssen Sie ins Krankenhaus gehen, weil das zukünftige Kind bedroht ist.

Variante der Norm

Zuordnungen weisen nicht immer auf eine schwerwiegende Pathologie hin. Wenn die Blutmenge klein ist, überschreitet die Dauer nicht mehrere Tage, dies kann das Ergebnis von physiologischen Veränderungen im Körper sein.

Die häufigsten Ursachen für Blutungen sind:

  • Die Dauer der Implantation. Zu Beginn der zweiten Woche wird eine befruchtete Eizelle an das Endometrium angeheftet, was durch Ruptur kleiner Gefäße, Blutungen begleitet sein kann. Die Anzahl der Sekrete ist gering, die Dauer beträgt 1-2 Tage. Mehr zur Unterscheidung zwischen Implantationsblutung und Menstruation →
  • Die gleichzeitige Reifung von zwei Eiern kann dazu führen, dass eine von ihnen implantiert wird, und die andere - blutige Entladung begleitet.
  • Es gibt einen kleinen Prozentsatz von Fällen, in denen die Befruchtung kurz vor der Menstruation erfolgte. Der Körper der Frau hat keine Zeit zur Umstrukturierung, die Verzögerung tritt im nächsten Monat auf.
  • Nach dem Geschlechtsverkehr oder der Untersuchung des Frauenarztes beginnt die Kontaktblutung. Die Schleimhaut der Vagina, Zervix wird empfindlicher, es ist besser als die Blutversorgung. Infolge kleinerer Schäden bei der Geschlechts- oder gynäkologischen Untersuchung platzen Blutgefäße, was zur Freisetzung von mehreren Millilitern dunklen Blutes führt.

Wenn die Menstruation während der Schwangerschaft nicht die Norm ist

Spotting oder profuse Perioden in der frühen Schwangerschaft können schwere Verletzungen im Körper einer Frau hinweisen. Weil blutige Entladung in der Periode der Schwangerschaft des Kindes - ein Anlass, einen Arzt aufzusuchen. Mit Hilfe weiterer Forschungsmethoden wertet der Gynäkologe den fetalen Zustand aus, schreibt eine entsprechende Behandlung vor.

Die häufigsten Ursachen für Blutungen bei Frauen in frühen Jahren sind:

Nach der Befruchtung sollte der Embryo in der Gebärmutterhöhle fixiert werden. Es besteht die Möglichkeit, dass der Embryo anderswo implantiert wird: in Eileiter, Eierstöcke, Peritoneum. In diesem Fall entwickelt sich eine Eileiterschwangerschaft. Bis zu einem bestimmten Stadium ist der Fötus normal gebildet. Aber sobald seine Größe zunimmt, platzen die Gebärmutter, was mit Blutungen einhergeht. Darüber hinaus gibt es Schmerzen im Bauch, in der Regel auf der einen Seite, Übelkeit, Herzklopfen. Mehr Informationen zur Eileiterschwangerschaft →

Monatlich während der Schwangerschaft in einem frühen Alter ist das Hauptsymptom der Fehlgeburt. Zusammen mit dem Blut entstehen kleine Blutplättchen - Teile des fetalen Eies. Genetische Mutationen sind eine der häufigsten Ursachen für Embryoexfoliation. Dies ist eine Art natürliche Auswahl. In den meisten Fällen hat der Fötus schwere strukturelle Anomalien, die mit dem Leben nicht vereinbar sind.

Hormonelle Erkrankungen, Tumorerkrankungen des Uterus, Infektionen können das Auftreten von blutigen Entladungen auslösen. Bevor Sie eine Schwangerschaft planen, müssen Sie daher eine gründliche Untersuchung beim Gynäkologen vornehmen, um alle Krankheiten zu heilen.

Ist es gefährlich?

Zuordnungen, die monatlich ähneln, sollten die zukünftige Mutter alarmieren. Sie weisen darauf hin, dass der Körper versagt hat, weil in der normalen Schwangerschaft keine Blutung auftritt. Die Meinung ist falsch, dass die Menstruation von selbst gehen wird, Sie können nicht zum Arzt gehen.

Es besteht eine große Gefahr für die Zukunft des Kindes. Unter dem Deckmantel der normalen Menstruation kann Eileiterschwangerschaft, Fehlgeburt, verschwinden. Wenn während der Schwangerschaft Blut aus der Scheide austritt, kann der Arztbesuch nicht verschoben werden. Es wird empfohlen, so schnell wie möglich einen Krankenwagen zu rufen, um die Prüfung zu bestehen.

Die Frau ist auch gefährdet. Häufige Blutungen führen zur Entwicklung von Anämie . Es gibt Schwäche, Benommenheit, Schwindel. Infolgedessen erhält der Fötus nicht genug Sauerstoff, es besteht ein Risiko der Hypoxie , der Tod des Kindes.

Bei der Eileiterschwangerschaft kommt es bei der Ruptur der Gefäße zu einer massiven Blutung in die Bauchhöhle. Dies ist eine akute chirurgische Pathologie. Die Frau hat einen scharfen Schmerz im Bauch, Blässe, kalter Schweiß, Verlust des Bewusstseins ist möglich. Um dies zu verhindern, ist es notwendig, bei den ersten Manifestationen einen Arzt aufzusuchen.

Störende Symptome

Wenn während der Schwangerschaft Entlassung stattfindet, müssen Sie auf ihre Farbe, Menge, Dauer achten.

Das Vorhandensein der folgenden Manifestationen sollte die Frau warnen:

  • Scharfe, krampfartige Schmerzen im Unterbauch können auf einen drohenden Schwangerschaftsabbruch hindeuten.
  • Blasse Haut, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen - Anzeichen von längerer Blutung, Anämie.
  • Übelkeit, Erbrechen, klebriger Schweiß, verbunden mit Schmerzen, treten bei einer Eileiterschwangerschaft auf.
  • Eine blutige dunkle Entladung mit einem unangenehmen Geruch tritt auf, wenn eine Infektion vorliegt.

Wie man zwischen Monats- und Fleckentladung unterscheidet

Blutungen können im gleichen Zeitraum wie die Menstruation auftreten.

Es gibt einige Funktionen, wenn eine sofortige medizinische Beratung angezeigt wird:

  • Zuteilungen erscheinen ein paar Tage früher als gewöhnlich.
  • Schwache sind in frühen Stadien der Schwangerschaft schwanger. Es kann mehrere Blutflecken sein, oder ihre Dauer überschreitet nicht 1-2 Tage.
  • Die Farbe ist anders - von dunkel, braun bis hellrosa.
  • Scharlachrotes Blut weist auf Schäden an den Arterien hin.
  • Inhomogene Entlastung mit Klumpen entstehen als Folge einer Fehlgeburt, wenn Teile des fetalen Eies herauskommen.

Das Vorhandensein von Angstsymptomen ist ein ungünstiges Anzeichen für die sogenannte monatliche Schwangerschaft während der frühen Schwangerschaft.

Reichliche Menstruation

Wenn während der Schwangerschaft ein Ausfluss aus der Vagina erfolgt, sollte das Kind die Blutmenge überwachen. Eine Möglichkeit besteht darin, zu berechnen, wie viele Hygieneprodukte pro Tag verwendet werden, und sie mit früheren Monaten zu vergleichen. Wenn die Anzahl der Pads viel größer ist, besteht das Risiko einer Anämie. Eine reichliche Menstruation ist darauf zurückzuführen, dass während der Schwangerschaft der Blutfluss in der Gebärmutter zunimmt. Jeder Schaden an Blutgefäßen, Endometrium begleitet von signifikanter Sekretion.

Die Frau verliert zusammen mit dem Blut Eisen, das Teil des Hämoglobins ist. Das zukünftige Kind erhält nicht genug Sauerstoff, was zu Hypoxie führt. Längeres Bluten kann zu einer gefrorenen Schwangerschaft führen .

Reichhaltige Entlassung beeinflusst auch den Zustand der Mutter. Aufmerksamkeit wird auf die Blässe der Haut, ständige Schwäche und Schläfrigkeit durch Sauerstoffmangel des Gehirns gelegt. Schnelles Herzklopfen entsteht kompensatorisch, die Atemfrequenz erhöht sich. In schweren Fällen ist ein Bewusstseinsverlust möglich.

Erste Hilfe

Unabhängig davon, mit nationalen Methoden "monatlich" zu stoppen, ist es verboten. Achten Sie darauf, einen Arzt zu konsultieren. Die Taktik der Behandlung hängt von der Situation ab.

Nach der Untersuchung wird der Arzt Ultraschall machen, das Vorhandensein des fötalen Eies in der Gebärmutter bestimmen, seine Größe, Position. Wenn der Embryo nicht vorhanden ist, aber der Schwangerschaftstest positiv ist, sollten Sie die Röhrchen, Ovarien und das Peritoneum untersuchen. Nach dem Nachweis des Embryos wird die Unterbrechung der Eileiterschwangerschaft durch eine laparoskopische Methode gezeigt. Diese Taktik hilft, einen Riss der Eileiter, innere Blutungen zu verhindern.

Im Falle einer Fehlgeburt oder einer schweren Schwangerschaft wird das Gebärmutterschleim entfernt , um die Reste des fetalen Eies zu entfernen. Hormonelle Störungen werden mit Hilfe spezieller Medikamente korrigiert.

Der Frau wird Frieden gezeigt. Es wird empfohlen, mehrere Tage vor der Beendigung der Sekretion im Bett zu verbringen, um die körperliche Aktivität zu begrenzen.

Die Entstehung des sogenannten Monats während der Schwangerschaft ist ein schlechtes Zeichen. Wenn der Abfluss reichlich ist, mit den Blutpfropfen, begleitet von der Verschlechterung des Zustandes, der Leibschmerzen, der Übelkeit - muss man den Krankenwagen rufen. Eine rechtzeitig verordnete Behandlung ermöglicht es, das Leben eines zukünftigen Kindes zu retten und viele Komplikationen zu vermeiden.

Autor: Julia Kisil, Ärztin,

Nützliches Video über die drohende Fehlgeburt

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz