Planung der Schwangerschaft: Wo soll ich anfangen?

Es gibt eine Meinung, dass die Familie in einer Zeit geboren wird, als die Gatten zum ersten Mal beschlossen haben, sich selbst in der Rolle von Mama und Papa zu versuchen. Wo fängt man an, für die Schwangerschaft zu planen? Vor allem mit einem vernünftigen und verantwortungsvollen Umgang mit dem zukünftigen Status der Eltern. Eine Schwangerschaft ist wichtig, um zu planen, bevor sie alle Risiken und Gefahren ausschließt, wodurch die Chancen für die Konzeption, Entwicklung und Geburt eines gesunden Kindes erhöht werden.

Ein starker Wunsch, vor einigen Jahrzehnten Eltern zu werden, bestand darin, dass die Ehepartner bei der Planung eines Babys einfach auf die Verwendung von Verhütungsmitteln verzichteten. Derzeit ist dies nicht genug. Die meisten Ehegatten müssen ernsthafte Schritte zur Verbesserung ihres Körpers unternehmen, da das zukünftige Kind genau aus ihrem genetischen Material gebildet wird.

Höhepunkte

Bei der Planung eines Babys sollten zukünftige Eltern im Voraus auf seine Gesundheit achten. Dafür müssen sie sich auf folgende Kernpunkte verlassen:

  1. Verweigerung von schlechten Gewohnheiten. Diese Regel gilt für beide Elternteile. Ausschließen von Alkohol und Nikotin ist wichtig, mindestens 1 Monat vor Beginn der Versuche, schwanger zu werden. Bei Drogen muss sich der Körper mindestens drei Jahre lang nach ihnen erholen, unabhängig davon, wer die Medikamente genommen hat - der zukünftige Vater oder die zukünftige Mutter. Schwangerschaft zu dieser Zeit ist unmöglich.
  2. Gesunde Ernährung. Eine vollständige Ration ist nur für Frauen wichtig. Es wird empfohlen, täglich proteinhaltige Nahrungsmittel, Gemüse und Obst zu essen, so dass der Körper zum Zeitpunkt der Empfängnis genügend Spurenelemente und Vitamine hatte.
  3. Besuchen Sie den Gynäkologen zur Untersuchung, Terminierung aller Arten von Tests und Ultraschalluntersuchung der Beckenorgane. Im Falle der Erkennung von gynäkologischen Erkrankungen, sexuellen Infektionen und entzündlichen Prozessen in der Intimsphäre, wird es notwendig sein, sich einer geeigneten Behandlung zu unterziehen.
  4. Impfungen. Vor der Planung einer Schwangerschaft kann der Arzt eine Impfung gegen potenziell gefährliche Infektionen, wie Röteln, empfehlen. Diese Krankheit kann nicht nur zu Missbildungen des Fötus, sondern auch zu dessen Tod führen.
  5. Genetische Beratung. Eine Untersuchung durch einen Genetiker ist in der Kinderplanung nicht überflüssig. Der Spezialist kann durch die Analyse des Blutes beider Eltern die wahrscheinlichen Risiken der fetalen Pathologien vorausberechnen und auf deren Grundlage Empfehlungen zur Planung und Durchführung der Schwangerschaft geben.

Wann soll ich mich auf die Empfängnis vorbereiten?

Sie können die Schwangerschaft jederzeit planen, aber Experten empfehlen, diese Aufgabe verantwortungsbewusst zu behandeln und die Zubereitung mindestens 3 Monate vor der möglichen Empfängnis zu beginnen. Vorbereitungsschritte müssen an beide Ehepartner weitergegeben werden. Oft kann das infantile Verhalten eines Mannes in dieser Angelegenheit die zukünftige Schwangerschaft weiter beeinträchtigen und zu einer Art Risikofaktor werden.

Nachdem die Schwangerschaft gekommen ist, geht ihre Planung logisch zu Ende. Aber es gibt einen anderen Standpunkt. Wenn sich während der Empfängnisvorbereitung viele Frauen manchmal einen Schluck Wein oder ein paar Zigarettenstöße gönnen, sollten solche "Pannen" während der Schwangerschaft verboten werden. Daher müssen Sie selbst nach dem Ende der Planung verstehen, dass die Lebensweise für 9 Monate gleich bleibt.

Erforderliche Tests

Jede Frau, die sich für eine Schwangerschaft entschieden hat, sollte sich folgenden Labortests unterziehen:

  • allgemeine und biochemische Bluttests;
  • die Bestimmung des Rh-Faktors und der Blutgruppe (es wird empfohlen, beide Ehegatten zu übergeben);
  • allgemeine Analyse von Urin;
  • ein Bluttest und ein Abstrich für sexuelle Infektionen (Übergabe an beide Ehepartner);
  • Bluttest auf Antikörper gegen Chlamydien, Herpes, Toxoplasmose, Röteln, Cytomegalovirus-Infektion, Hepatitis B und C, HIV, Syphilis;
  • ein Bluttest für Zucker;
  • Koagulogramm;
  • Kolposkopie.

Es wird auch eine Ultraschalluntersuchung der Beckenorgane empfohlen. Zusätzliche Tests für die Schwangerschaftsplanung können sein:

  • ein Bluttest für Sexualhormone, der allen Frauen mit Menstruationszyklus, Empfängnisproblemen und Fehlgeburten in der Anamnese gezeigt wird;
  • Blut- und Urintests auf Schilddrüsenhormone (bei endokrinen Problemen);
  • immunologische Studie.

Welche Drogen nehmen?

Moderne Ärzte sind sicher, dass Sie während der Planung der Schwangerschaft keine Multivitamin-Komplexe einnehmen müssen. Sogar in der kalten Jahreszeit und mit einer spärlichen Diät wird der Embryo genügend Vitamine und andere Nährstoffe haben, um sich zu bilden und zu wachsen. Aber einige Spurenelemente sind immer noch nützlich. Lassen Sie uns sie genauer betrachten.

Folsäure

Um die DNA-Strukturen und die Spaltung von Embryozellen vollständig zu synthetisieren, sollte ein wasserlösliches Mikroelement, Folsäure, im Organismus der zukünftigen Mutter ausreichen. Bei einem Mangel im Fötus kann es zu Anomalien in der Entwicklung des Neuralrohrs, Fehlbildungen der Wirbelsäule, Oberlippenspalte,

In keinem Lebensmittelprodukt ist Folsäure nicht in der richtigen Menge enthalten. Daher empfehlen Ärzte, die Einnahme von synthetisierter Folsäure mindestens einen Monat vor der angeblichen Empfängnis zu beginnen. Nach dem Einsetzen der Schwangerschaft wird das Medikament für weitere 4 Monate eingenommen. Sie können Folsäure in der Apotheke kaufen. Mehr über die Verwendung von Folsäure in der Schwangerschaftsplanung →

Kaliumiodid

Kaliumiodid ist auch wichtig für die Gesundheit des ungeborenen Kindes. Es ist in solchen Drogen wie Jodomarin, Jod-Aktiv usw. enthalten. Vor der Empfängnis und danach wird empfohlen, 200 mcg Jod pro Tag zu nehmen. Auch kann der Arzt empfehlen, übliches Salz durch jodiertes Salz zu ersetzen.

Dieses Mikroelement hat eine therapeutische und präventive Wirkung. Die Aufnahme von Kaliumjodid verbessert den Zustand des weiblichen Fortpflanzungssystems und erhöht dadurch die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis. Darüber hinaus verhindert es die Pathologie der geistigen und geistigen Entwicklung bei einem zukünftigen Kind, das mit einem chronischen Mangel an Jod im Körper der Mutter auftaucht.

Vitamin E

Vitamin E oder Tocopherol verhindert Schwangerschaftskomplikationen, einschließlich frühzeitiger spontaner Fehlgeburt. Außerdem beeinflusst Vitamin E positiv die Arbeit des weiblichen Körpers und trägt zur Reifung von gesunden Eiern bei.

Bei Männern wirkt sich Tocopherol positiv auf die Zusammensetzung der Samenflüssigkeit aus. Für das Auftreten der Wirkung, nehmen Sie es mindestens 3 Monate vor der möglichen Konzeption.

Inoffert

Manchmal, um ein Baby zu empfangen, ist die Einnahme von Vitaminen allein nicht genug. In einigen Fällen erfordert eine Frau, wenn sie für eine lange Zeit nicht schwanger werden kann, die Normalisierung des Menstruationszyklus und die Korrektur des hormonellen Hintergrunds.

Eines der Werkzeuge in dieser Situation ist Inofert. Dies ist ein nicht-hormonelles Medikament, das den Menstruationszyklus einer Frau reguliert. Es normalisiert die Produktion von Prolaktin, Luteotropin und Testosteron, die für die normale Reifung des Eies notwendig sind.

Inofert wird normalerweise für Frauen empfohlen, die auf die Entwicklung von Eiern schlechter Qualität stoßen können. Zum Beispiel planen Schwangerschaft für Frauen über 35 Jahre alt oder Arbeiten in gefährlichen Produktion.

Wenn dies für die Normalisierung des Zustands und den Beginn der Schwangerschaft nicht ausreichte, werden hormonhaltige Medikamente verwendet: Dufaston, Utrozhestan und andere. Ihre Verabredung, die Auswahl des Regimes und die optimale Dosierung sollten vom behandelnden Arzt vorgenommen werden.

Wie erhöht man die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft?

Gewöhnlich erfolgt die Empfängnis im Intervall zwischen dem Ende des zweiten und dem Beginn der dritten Woche des Menstruationszyklus. Zu dieser Zeit haben die meisten Frauen einen Eisprung. Lesen Sie mehr über Eisprung-Nachweismethoden →

2-3 Tage vor dem Eisprung ist es empfehlenswert, in intime Beziehungen eine Pause zu machen, alkoholische Getränke zu geben, das Bad zu besuchen und sogar ein heißes Bad zu nehmen. Es ist nicht wünschenswert, Stress zu erleben, in Konflikt mit Ihrem Ehepartner. Männliche Geschlechtszellen - Spermatozoen können ihre natürliche Aktivität auch vor dem Hintergrund eines leichten Stressfaktors verlieren, aber Alkohol wirkt sich am negativsten auf sie aus und reduziert die Wahrscheinlichkeiten der Empfängnis um das 15-fache!

Es ist unmöglich, die Vagina vor dem Geschlechtsakt zu duschen, da dies die Säuregehalt der Schleimhaut verändern kann. Infolgedessen können Spermatozoen sterben, ohne das Ziel zu erreichen, wenn die chemische Zusammensetzung des Mediums nicht der Norm entspricht. Zum Beispiel wirkt sogar Speichel negativ auf sie.

Nach der Ejakulation kann eine Frau die Wahrscheinlichkeit der Empfängnis erhöhen, wenn sie für einige Zeit in der Rückenlage bleibt, mit einem Kissen unter der Taille.

Eine Schwangerschaft für einen zukünftigen Vater planen

Die Gesundheit des zukünftigen Vaters ist für das Kind nicht weniger wichtig als für die Mutter. Leider über männliche reproduktive Gesundheit kommt es in Ausnahmefällen vor, besonders wenn eine Frau keine Probleme mit der Empfängnis hat.

Es sollte berücksichtigt werden, dass männliche Spermien nicht nur befruchten, sondern auch verschiedene pathogene Mikroorganismen, einschließlich Erreger sexueller Infektionen, enthalten können. Nicht alle Männer wissen, dass sie an chronischer Prostatitis leiden, da diese Krankheit seit langer Zeit latent ist.

Einige Pathologien, die von jungen Männern bereits im Jugendalter übertragen werden, können sich negativ auf die reproduktive Gesundheit auswirken. Auch bei modernen Männern hängt die allgemeine und reproduktive Gesundheit zu fast 75% von der Umweltsituation, dem Lebensstil, den wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen ab, die insgesamt oft zu wünschen übrig lassen. Die restlichen 25% sind medizinische Aspekte, einschließlich der Humangenetik. Mehr über die Ursachen der männlichen Unfruchtbarkeit →

Deshalb sollte ein Mann vor einer Schwangerschaft, der einen Ehepartner plant, von einem Urologen oder Andrologen untersucht werden. Darüber hinaus ist es für einen Mann wünschenswert, ein Spermiogramm zu erstellen - eine vollständige Analyse der Spermien, die es ermöglicht, die Möglichkeiten eines Mannes für die Befruchtung zu beurteilen.

Auch der zukünftige Vater sollte unbedingt Alkohol und Rauchen im Alltag ablehnen. Das Nikotin und die Toxine von alkoholischen Getränken beeinträchtigen die Qualität der Spermien. Die Ablehnung sollte im Voraus erfolgen, da die Erneuerung der Samenflüssigkeit mindestens 3 Monate dauert.

Planen Sie eine Schwangerschaft, müssen Sie sich lange vor der Umsetzung der Pläne darauf vorbereiten. Die richtige Entscheidung wird ein vernünftiger Ansatz für die Empfängnis sein, einschließlich einer gründlichen Untersuchung der Gesundheit beider Ehepartner.

Wenn es für zukünftige Eltern schwierig ist, die Probleme der Schwangerschaftsplanung zu verstehen, können Sie um Hilfe von Spezialisten bitten. Ärzte, die in einer Frauenberatung oder einem Familienplanungszentrum arbeiten, helfen dem Paar, sich auf die Empfängnis und die Geburt des begehrten Kindes vorzubereiten.

Autor: Olga Rogozhkina, Ärztin,

Nützliches Video: Schwangerschaft planen (sagt Dr. Komarovsky)

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz