Pogodki: Merkmale der Bildung von Kindern mit einem kleinen Altersunterschied

Kinder sind Glück. Und Glück, wie bekannt, desto mehr, desto besser. Deshalb ist das Minimum zwei Kinder in jeder Familie. Der ungefähre Unterschied zwischen dem ersten Kind und dem nächsten Kind in einer gewöhnlichen Familie beträgt 4-7 Jahre. Aber es passiert auch anders.

Manchmal überkommt die freudige Nachricht von der bevorstehenden Sucht die Eltern, wenn das erste Kind noch schmutzige Windeln bekommt oder nicht richtig sitzen kann. Wie für Kinder der Unterschied zwischen ihnen nicht anderthalb Jahre überschreitet, gibt es verschiedene Meinungen. "Eltern haben Glück", einer von ihnen wird atmen, "zwei Kinder werden auf einmal erwachsen.

"Shoot off" schnell, im Allgemeinen. " "Das ist Heldentum! - den anderen ausrufen - einen Säugling und dann noch einen - wie viel Zeit, Geduld, Kraft und Gesundheit es braucht. In jedem dieser Gesichtspunkte gibt es einen Teil der Wahrheit: Eine solche kurze Unterbrechung der Fortpflanzung ist auf ihre eigene Weise vom Standpunkt der Zeit, die die Nachkommen für die Erziehung aufgewendet haben, und auf der anderen Seite ist die Erziehung der Kinder ein aufregendes, aber schwieriges Verfahren.

In dieser Situation gibt es also Vor- und Nachteile, und wenn ein Kind nicht ein Jahr alt geworden ist, aber bereits entschieden wurde, dass das zweite Kind sein sollte, sollten alle Fallstricke, die während der Schwangerschaft und der Erbenerziehung auftreten können, berücksichtigt werden. In diesem Fall ist das Auftreten von Kindern mit einem minimalen Altersunterschied eine wahre Freude in Abwesenheit von starken Nervenschocks.

Von den Müttern zu den zukünftigen Müttern: Wartezeit

Buchstäblich vor ein paar Monaten haben die Eltern das Baby, das aus dem Krankenhaus gebracht wurde, zuerst in ein für ihn vorbereitetes Bett gelegt und davon geträumt, wie er sich setzen, lächeln und anfangen würde, plumpe und unbeholfene Schritte zu machen. Die Zeit vergeht, das Baby entwickelt sich und macht seine ersten Erfolge, und die Eltern haben gelernt, ein vernünftiges Gleichgewicht von Schlaf und Wachzustand zu halten, und es scheint, dass das Leben endlich stabil und glatt geworden ist, wie die Nachricht, dass der Bruder oder die Schwester eines geliebten Kindes nicht lange warten wird. wird eine echte Überraschung. Die Entscheidung der Eltern, eine Schwangerschaft zu behalten, ist es wert, respektiert zu werden: Vor allem ist es nicht weniger wert, sich auf die Geburt des nächsten Kindes vorzubereiten.

Die wichtigsten Aspekte, auf die die junge Familie achten sollte, sind die Gesundheit der werdenden Mutter und die Versorgung des bereits geborenen Babys . In der ersten Schwangerschaft ist die Frau mobiler und weniger erschöpft - jetzt ist mehr denn je die Unterstützung und Fürsorge von Angehörigen gefragt.

Aus medizinischer Sicht sollte der Abstand zwischen den Geburten mindestens drei Jahre betragen: Nur in diesem Fall kann mehr oder weniger sicher behauptet werden, dass sich der weibliche Körper vollständig erholt hat und bereit ist, die Fortpflanzungsfunktion fortzusetzen. Wenn die Empfängnis früher stattgefunden hat - für die vergeudete unglaubliche Menge an Energie für die Geburt der Mutter, wird es eine doppelte Last werden. In dieser Situation sollte man mit doppelter Kraft auf seine Gesundheit achten. Es ist besonders wichtig, folgende Punkte zu beachten:

  • Regelmäßige Untersuchungen beim Arzt . Zu faul, zu einer Beratung zu gehen oder kein Licht zu bekommen, um Tests zu machen? Es ist besser, solche unvorsichtige Einstellung zu sich selbst zu vergessen. Die strikte Umsetzung aller ärztlichen Verordnungen wird dazu beitragen, die Gesundheit nicht nur für sich selbst, sondern auch für das zukünftige Kind zu erhalten.
  • Richtige und angemessene Ernährung. Der Körper benötigt bereits mehr "Material" für die Wiederherstellung aller Organe und den Erhalt des Wasser-Salz-Gleichgewichts, daher ist es keineswegs unmöglich, sich auf das Essen zu beschränken: Nützliches und richtig gegartes Geschirr, ökologisch saubere Produkte und der Konsum großer Flüssigkeitsmengen sind jetzt lebenswichtig.
  • Aufnahme von Vitaminkomplexen . Viele Mütter wissen aus erster Hand, dass eine Geburt den Zustand von Haut, Nägeln und Haaren beeinträchtigen kann - der Körper eines heranwachsenden Kindes braucht viele Vitamine und Mineralstoffe, die Frau kann eine kleine Pause zwischen den Geburten nicht ausgleichen. Deshalb ist der Empfang von speziellen Komplexen obligatorisch, aber sie sollten nicht zufällig gewählt werden: sie können nur nach der vorläufigen Absprache mit dem Arzt gekauft werden.
  • Mindestbelastung Betroffener Haushalt - das ist natürlich, und Zuhause ist nett, und das Beste, wenn Sie sich nützlich und notwendig fühlen. Aber noch, Schwangerschaft, und sogar mit einem Kind - ist nicht die Zeit für Leistungen im Bereich eines Teller- und Waschens der Geschlechter. Verlassen Sie nicht die Hilfe von Freunden und Familie: Wenn sie vorhaben, das Putzen, Einkaufen und Kochen zu übernehmen, ist es besser zuzustimmen und Freizeit zu haben, um sich auszuruhen oder mit dem Baby zu arbeiten.

Ein weiterer wichtiger Punkt - Pflege für das Baby: Hilfe Mama ist notwendig und dabei. Spiele und Futter werden ohne Zweifel das Vorrecht der Mutter bleiben, aber ein Baby auf den Händen zu tragen oder mit dem Rollstuhl im 5. Stock Gewicht zu trainieren ist besser auszuschliessen: wenn der zukünftige Vater sie auf sich nimmt, wird es gut gehen.

Und natürlich vergessen Sie nicht die psychologischen Aspekte der Vorbereitung auf die Ausbildung des Wetters: "Können wir die Kinder finanziell ausschließen?", "Wird die Frau, die sich um Kinder kümmern will, mich vergessen?", "Aber wie steht es mit meiner Karriere, Schließlich plante ich, in naher Zukunft zur Arbeit zu gehen? "- all diese Fragen von Zeit zu Zeit, aber besuchen Sie beide Eltern, auch wenn sie nicht darüber reden.

In der Tat bedeutet die Entscheidung für Mutterschaft nicht das Ende der Karriere: Sie können erfolgreich arbeiten und aus der Verordnung kommen (übrigens sollten Sie wissen, dass während der Schwangerschaft der Pflegeurlaub automatisch verlängert wird, und der Arbeitnehmer, der das Kind erwartet, kann nicht nach dem Arbeitsgesetz entlassen werden). Was die materielle Basis anbelangt, sind erfahrene Eltern hier einstimmig: Das Erscheinen eines weiteren Kindes wird zu einem starken Anreiz, mehr zu verdienen, und die Ausgaben für die Mitgift sind viel weniger als das Wetter, da Kleidung und Spielzeug der Älteren eine gute Hilfe werden.

Eine andere Sache ist die Schaffung von emotionalem Komfort in der Familie, die von beiden Eltern abhängt: Selbst wenn sie Sorgen und Ängste haben, werden moralische Unterstützung, Fürsorge und gegenseitiges Verständnis dazu beitragen, die Beziehungen zu stärken und sich auf Nachschub vorzubereiten, wie sie sagen.

Senior und jünger: Nuancen der Bildung

So ist es passiert! Die Familie hat noch ein Baby, und die glücklichen Eltern von zwei Kindern, die nicht alle Nuancen vergessen haben, sich um das Baby zu kümmern, sind bereit für Arbeit und Verteidigung. Aber denken Sie nicht, dass jetzt alles genau so wie beim ersten Mal gehen wird: Erstens sind alle Kinder anders, und zweitens wird das ältere Kind mehr Sorgfalt und Aufmerksamkeit benötigen als friedlich (oder nicht sehr friedlich) ) in ihrer Krippe liegend Baby. Auch wenn es zunächst so aussieht, als ob der Unterschied in anderthalb Jahren nichts bedeutet, sollte man sich an die Worte von Psychologen erinnern: Bis zu drei Jahre dauert die Entwicklung mit enormer Geschwindigkeit, so dass sogar ein paar Monate zu einem deutlichen Abgrund werden können. Deshalb variieren die Merkmale der Ausbildung der Wetterbedingungen je nach Alter.

Von Geburt zu Jahr

Zur Zeit der Geburt eines Kindes ist das Wetter für den Älteren normalerweise ein Jahr. Gewöhnlich wissen solche Kinder bereits, wie man spazieren geht und aktiv die Welt lernt, also sind Mütter und Väter meistens damit beschäftigt, alles zu verstecken, was zerrissen und zerfressen werden kann, weggerissene Drähte, Schlüssel und Gadgets, die das Kind mit nicht weniger Begeisterung in seinen Mund zieht Um ein ständiges Fallen und Stimmen um das empörte Brüllen eines kleinen Forschers zu fangen. Es ist diese Zeit, die für Eltern besonders schwierig werden kann.

Die maximale Aufmerksamkeit zu dieser Zeit erfordert beide Kinder, also bereiten Sie sich auf die Veränderungen vor und das ältere Baby. Eltern sollten sich um folgende Punkte kümmern.

  1. Bildung des Regimes. Füttern, gehen, spielen und schlafen auf der Uhr wird der Mutter helfen, mit beiden Kindern fertig zu werden, wie sie sagen, ohne zu zerstreuen, also idealerweise sollten Sie den Zeitplan der Kinder kombinieren, so dass die meisten Dinge zusammenfallen.
  2. Otuchenie älter aus den Brustwarzen und Flaschen. Kinderärzte raten, die Schnuller zu reinigen und das Kind vor der Geburt eines jüngeren an Tassen und Teller zu gewöhnen, da sonst das Risiko besteht, dass das allgegenwärtige Baby dieses "Eigentum" immer von seinem Bruder oder seiner Schwester bekommt.
  3. Organisation des Schlafes. Selbst wenn das Kind daran gewöhnt ist, im Bett der Eltern zu schlafen, liegt es im Interesse von Mama und Papa, ihn an sein "Nest" zu gewöhnen: Die Unbequemlichkeit des Schlafes mit dem Wetter in diesem Alter ist offensichtlich.
  4. Aufmerksamkeitsverteilung. Der Einjährige hat nicht ganz verstanden, welche Veränderungen in seiner Familie stattgefunden haben, aber das bedeutet nicht, dass er nicht daran interessiert ist, was passiert. Er kann nur nach dem Baby streben, versuchen, es zu berühren, es zu fühlen und es sogar zu beißen und kann oft Aufmerksamkeit verlangen, wenn die Mutter zu sehr vom jüngeren Kind absorbiert wird. Es ist zu dieser Zeit, dass es wichtig ist, das Baby wissen zu lassen, dass er immer noch geliebt wird. Lustige Spiele, Gespräche, Umarmungen und Küsse helfen, die Nähe zum Ältesten auf dem richtigen Niveau zu halten.

Von 1 Jahr bis 3-4 Jahren

Beide Kinder sind erwachsen, und der Altersunterschied wird weniger offensichtlich: Kinder sind gemeinsam an der Umwelt interessiert, und der Ältere kann sogar etwas wie Überlegenheit empfinden und versuchen, die Schwester oder den Bruder zu bevormunden. In diesem Stadium müssen die Eltern zwei wichtige Aufgaben bewältigen - den Wettbewerb zwischen Kindern verhindern und für jeden von ihnen persönlichen Raum schaffen.

In diesem Alter ist es besonders wichtig, dass die Kinder die gleiche Einstellung zu sich selbst haben: keiner von ihnen sollte der elterlichen Liebe beraubt werden. Essen, Ruhe und Freizeit sollten unter Beteiligung aller Familienmitglieder durchgeführt werden, und wenn Erwachsene einige Probleme ohne Kinder lösen müssen, sollten beide zur Großmutter gehen - die Krümel sollten nicht den geringsten Verdacht haben, dass Mama und Papa bevorzugen einander.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Anordnung von persönlichen Ecken für Nachkommen. Spielzeug, Bett, Kleidung sollte jedermanns Sache sein, ansonsten sind Kämpfe und Klärung der Beziehung unvermeidlich. Oft kommt es vor, dass die Eltern sogar die älteren und jüngeren die gleichen Spielzeuge kaufen müssen: wenn der Konflikt nicht aufgelöst wird, ist nötig es zu solchen Opfern zu gehen.

Viele Mütter und Väter versuchen in dieser Zeit ein älteres Kind im Kindergarten zu vermitteln . Eine solche Entscheidung mag die Betreuung von Kindern erleichtern, aber man sollte einen ernsten Moment in Betracht ziehen: Ein Baby, das den ganzen Tag mit einer Mutter getrennt ist, fühlt sich verlassen - und dies wird eine starke Abneigung gegenüber dem jüngeren Elternteil hervorrufen. Deshalb muss er in der Anpassungsphase die Liebe und Unterstützung der ganzen Familie spüren, und wenn sich die Beziehung nicht mit dem Kindergarten entwickelt, ist es sinnvoll, darauf zu warten, dass der Jüngere aufwächst - dann kann man beides dem Garten geben und der Gleichgewichtssinn wird weitergehen.

Und doch ist das frühe Alter für die Verwitterung die fruchtbarste Zeit: Der Senior lernt, sich um die Person zu kümmern, die ihm am nächsten steht, und der Jüngere folgt ihm und entwickelt sich sprunghaft: Es ist bewiesen, dass Kinder in solchen Familien schneller den Topf benutzen, essen und sich anziehen. Und mit elterlicher Aufmerksamkeit, Geduld und Weisheit ist diese Periode sehr glatt.

Vorschul- und Grundschulalter

Im Alter von 5-7 Jahren werden Kinder in der psychologischen Entwicklung praktisch verglichen, und manchmal sogar im Aussehen ist es schwierig zu bestimmen, welcher von ihnen älter ist. Wenn früher die Kommunikation des Wetters ohne Exzesse stattgefunden hat, bilden sie zu dieser Zeit ein einziges Team: gemeinsame Interessen, gemeinsame Spiele und Geheimnisse erlauben ihnen, sich sehr nahe Personen zu fühlen.

In dieser Zeit besteht für Eltern die Gefahr, einen ziemlich gefährlichen Fehler zu begehen: Es kommt vor, dass das Wetter entweder als Zwillinge oder als Kinder mit absolut gleichen Wünschen und Neigungen wahrgenommen wird. Dies sollte vermieden werden: Im Vorschulalter sollte daran erinnert werden, dass es sich immer noch lohnt, den Jüngsten weniger Forderungen zu stellen und die Talente und Eigenschaften beider Kinder aufmerksam zu behandeln. Es ist nicht notwendig, sie demselben Abschnitt zu unterbreiten oder zu verlangen, dasselbe zu tun: Jedes Kind hat seine eigene Persönlichkeit, und niemand hat die Meinungsfreiheit abgeschafft.

Eine wichtige Frage, die Mütter und Väter von Kindern mit Begeisterung diskutieren - lohnt es sich, sie zur gleichen Zeit oder mit einem Unterschied in einem Jahr zur Schule zu schicken? Hier hängt alles von den Kindern in jeder einzelnen Familie ab, und es sollte angemerkt werden, dass wenn Sie einen Senior in der gleichen Klasse mit einem Bruder oder einer Schwester schicken, er sich unwohl fühlen wird, während der Jüngere, der sich nach einem Verwandten ausstreckt, die Trainingsbelastung einfach nicht bewältigen kann. Die sukzessive Aufnahme von Kindern in die Schule hat ihre Vorteile: Das ältere Kind, das bereits an das Regime angepasst ist, wird sich um den Erstklässler kümmern, und es wird viel leichter für die Eltern sein, die gleichmäßig verteilte Last zu bewältigen. Aber im Allgemeinen sollte eine solche Entscheidung von jeder Familie individuell getroffen werden.

Die Bildung des Wetters hat seine eigenen Eigenschaften, aber für eine starke und liebevolle Familie werden alle Probleme überwindbar sein. Und junge Eltern mit zwei erwachsenen Kindern werden zum Gegenstand von Neid und aufrichtiger Bewunderung und natürlich zu einem Vorbild für Nachahmung!

Autor: Pyankova Karina

Tipps für Eltern

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz