Polysorb während der Schwangerschaft: Gebrauchsanweisung

Polysorb ist ein wirksames und zuverlässiges Sorbens einer neuen Generation, die in der Schwangerschaft verwendet werden kann. Es ermöglicht Ihnen, den Körper schnell von schädlichen Substanzen und praktisch keine Nebenwirkungen zu befreien. Polisorb während der Schwangerschaft wird oft von Ärzten verschrieben.

Polysorb hat die größte Sorptionskapazität unter den Präparaten aus der Gruppe der Enterosorbentien. Es ist 300 mg / g (Aktivkohle hat einen Wert von 5 mg / g und Enterosgel hat 150 mg / g). Das heißt, 1 Gramm des Medikaments ist in der Lage, die maximale Menge an Toxinen aufzunehmen.

Warum ist Polysorb in der Schwangerschaft nützlich?

Polysorb bindet und entgiftet die Giftstoffe sowohl im Körper als auch im Körper. Es hilft auch, toxische Produkte zu entfernen, die beim Abbau von Protein im Darm und Allergenen entstehen.

Polysorb während der Schwangerschaft bringt folgende Vorteile:

  • Beseitigt Anzeichen von Toxikose sowohl im ersten als auch im dritten Trimester.
  • Erhöht die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Krankheiten.
  • Es entfernt Schadstoffe aus dem Körper, ohne ins Blut einzudringen und die Mikroflora im Darm nicht zu zerstören.
  • Kämpfe mit Allergien.
  • Hilft bei Vergiftungen.

Polysorb kann auch zur Reinigung eines Organismus für Frauen, die eine Schwangerschaft planen, eingenommen werden.

Zusammensetzung und Aktion

Polysorb ist ein loses weißes Pulver, das zur Herstellung einer Suspension verwendet wird. Er hat nicht viel Geschmack und Geruch. Der Wirkstoff dieses Mittels ist Siliziumdioxid, das aus sehr kleinen Partikeln besteht.

Das Medikament beginnt zu wirken, indem es den Darm erreicht. Schädliche Substanzen werden ständig auf der Oberfläche der Schleimhaut gesammelt und dann in das Blut absorbiert. Polysorb sammelt diese Partikel, unabhängig von ihrer Größe, bindet und entfernt sich auf natürliche Weise vom Körper. Als Folge dieser Aktion wird die Konzentration von Toxinen, Allergenen, Bakterien und anderen schädlichen Substanzen signifikant reduziert, und Blut und Lymphe werden gereinigt.

Außerdem zeigt das Medikament einen Überschuss an Cholesterin, Bilirubin, Harnstoff, die im Körper produziert werden. In diesem Fall wird das Medikament selbst nicht im Darm absorbiert und beeinträchtigt nicht die normale Mikroflora. Das Produkt enthält keine Farb- oder Konservierungsstoffe. Die Wirkung des Medikaments beginnt innerhalb von 5 Minuten nach dem Eindringen in den Körper.

Hinweise

Polysorb während der Schwangerschaft kann in folgenden Fällen verschrieben werden:

  • Akute und chronische Intoxikationen unterschiedlicher Herkunft.
  • Darminfektionen jeglicher Herkunft.
  • Infektiöse und nicht infektiöse Diarrhoe.
  • Intoxikation mit eitrig-toxischen Krankheiten.
  • Vergiftung mit Drogen oder giftigen Substanzen.
  • Allergie.
  • Hepatitis.

Es ist möglich, Polysorb bei der komplexen Behandlung dermatologischer Erkrankungen (Akne, Psoriasis, Ekzeme, Dermatitis) zu verwenden, die während der Schwangerschaft oft verschlimmert werden.

Polysorb in Toxikose

In einigen Fällen ist das erste und dritte Trimester der Schwangerschaft von einer Toxikose begleitet, die auftritt, wenn sich der hormonelle Hintergrund verändert. In diesem Fall gibt es Übelkeit und Erbrechen (5 bis 25 mal am Tag). Toxikose kann Gewichtsverlust verursachen und den Blutdruck senken.

Um seine Manifestationen zu reduzieren, wird Polysorb verwendet. Es beseitigt Intoxikation, reduziert Übelkeit und minimiert die Anzahl der Brechmittel Dosen. Mehr zur Toxikose in der Schwangerschaft →

Polysorb für Sodbrennen

Viele Frauen interessieren sich für die Frage, ob Polysorp bei Sodbrennen hilft. In diesem Zustand ist dieser Agent nicht belegt.

Polysorb im Falle einer Allergie

Allergie ist eine erhöhte Empfindlichkeit des Körpers auf bestimmte Substanzen, die sich in Form von Tränenfluss, laufende Nase und Hautausschlag manifestiert. Lebensmittel, Medikamente, Pollen von Pflanzen, Tierhaare, Staub, Haushaltschemikalien können als Allergene wirken. Wenn sie in den Körper gelangen, werden Mastzellen und Basophile aktiviert, was zu allergischen Symptomen führt.

Mit Polysorb können Sie schnell den Körper von Allergenen reinigen, wobei die Symptome der Krankheit verschwinden und der Zustand einer Frau sich signifikant verbessert. Weitere Informationen über Allergien während der Schwangerschaft →

Polysorb während der Vergiftung

Vergiftung ist eine Verletzung in der Arbeit des Körpers, die aus der Einnahme von giftigen Substanzen oder Toxinen in die Arbeit resultiert. Sie können nicht nur mit Nahrung, sondern auch durch Haut oder Atmungsorgane penetrieren. In diesem Fall gibt es Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Fieber.

Um die Ursache von Vergiftungen zu bekämpfen, verwenden Sie Polysorb, um kurzzeitig schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen und die Symptome zu reduzieren. Falls giftige Substanzen eingenommen werden, wird eine Magenspülung mit einer Lösung empfohlen. Mehr zu Vergiftungen während der Schwangerschaft →

Polysorb bei Durchfall

Durchfall (Durchfall) ist eine schnelle Entleerung des Darms. Gleichzeitig verändert der Stuhl seine Eigenschaften, er wird flüssig, schaumig, begleitet von Bauchschmerzen, Schwellungen oder Fieber. Bei Schwangeren kann Durchfall als Folge von lebensmittelbedingten toxischen Infektionen auftreten.

Polysorb hilft, die von pathogenen Mikroorganismen freigesetzten Toxine loszuwerden, während es die Mikroflora im Darm nicht stört. Bei Bedarf wird es in einer komplexen Behandlung in Kombination mit antibakteriellen Medikamenten verschrieben. Mehr zu Durchfall während der Schwangerschaft →

Kontraindikationen

Es wird nicht empfohlen, Polysorb während der Schwangerschaft in folgenden Fällen zu verwenden:

  • Mit Bauchschmerzen unbekannter Herkunft.
  • Während der Exazerbation des Geschwürs des Magens und des Zwölffingerdarmes.
  • Mit einer Abnahme des Tonus des Darms.
  • Wenn der Darm verstopft ist.
  • Mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber den Komponenten des Arzneimittels.

Anweisungen

Viele Frauen sind an der Frage interessiert, wie Polysorb während der Schwangerschaft eingenommen werden soll. In einem Esslöffel enthält 3 g Polysorb. Einzeldosis ist 1-2 EL. l. Vor Gebrauch sollte das Pulver in 200 ml stillem Wasser verdünnt und gründlich gemischt werden. Die fertige Suspension kann nicht länger als 48 Stunden gelagert werden.

Anweisungen zum Erhalt von Polysorb hängen von der Krankheit ab.

Krankheit Aufnahmeschema Verlauf der Behandlung
Frühe Toxikose und Gestose Nehmen Sie 3 g des Arzneimittels eine Stunde vor oder nach den Mahlzeiten dreimal täglich ein. Von 10 bis 14 Tagen.
Pollinose Verwenden Sie 3 g des Medikaments eine Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden danach. Von 10 bis 14 Tagen.
Nahrungsmittelallergie Zu 3 g Polysorb dreimal täglich. Woche.
Darminfektionen Während des ersten Tages von 3 g alle 2 - 3 Stunden. Vom zweiten Tag der Krankheit bis 3 g. Bis zu 4 mal am Tag. 5 bis 7 Tage.
Vergiftung Zunächst wird der Magen mit Polysorb-Lösung gewaschen. Zu seiner Herstellung werden 3 Esslöffel Pulver in einem Liter Wasser gelöst. In Zukunft 3 Gramm Pulver dreimal täglich einnehmen. Von 5 bis 7 Tagen.

Die tägliche Dosis des Arzneimittels beträgt 12 g., Wenn nötig und nach Rücksprache mit einem Arzt, kann es auf 24 g erhöht werden.Zu einer Zeit nehmen Sie nicht mehr als 6 g.

Ist das Medikament schädlich für den Fötus?

Viele Frauen sind daran interessiert, ob Polysorb während der Schwangerschaft schädlich ist, da die meisten modernen Medikamente während dieser Zeit kategorisch verboten sind. Polysorb verläuft in unveränderter Form durch den Magen-Darm-Trakt und wird vollständig aus dem Körper ausgeschieden. Es absorbiert praktisch nicht und hat keine systemische Wirkung, so dass es den Fötus in keiner Weise beeinflusst. Polysorb ist absolut sicher. Es kann in jedem Trimester der Schwangerschaft sowie während der Stillzeit eingenommen werden.

Vorbehalte

Polysorb hat eine hohe Sorptionsaktivität. Zusätzlich zum Sammeln von Toxinen in dem Lumen des Darms hat die Suspension auch die Fähigkeit, Wasser zu binden. Gleichzeitig kommt es in den Stuhlmassen zu einer signifikanten Abnahme der Flüssigkeitsmenge. Sie werden trocken und dicht. Dies wiederum kann zu Verstopfung führen, von der man sich nur mit Hilfe von Abführmitteln befreien kann.

Um einer Verstopfung vorzubeugen, ist es notwendig, während der Behandlungszeit eine ausreichende Menge Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Schwangere Frauen, die zur Bildung von Ödemen neigen, müssen mit dem Arzt abgesprochen werden.

Es ist strengstens verboten, trockenes Pulver zu verwenden. Es muss zuerst mit Wasser verdünnt werden. Die Anweisung zur Droge besagt, dass wenn Sie Polisorb missbrauchen, Nebenwirkungen in Form von Übelkeit, Bauchschmerzen und Schwindel auftreten können. Bei den ersten Anzeichen solcher Erscheinungen sollte der Gebrauch gestoppt werden und ein Arzt konsultiert werden.

Arzneimittelwechselwirkungen

Die Verwendung von Polysorb in einer komplexen Behandlung kann die Absorption und Wirksamkeit anderer Arzneimittel verringern. Daher sollte es mindestens eine Stunde vor der Einnahme aller anderen Arzneimittel getrunken werden.

Trotz der Sicherheit des Medikaments vor Beginn der Verwendung, konsultieren Sie einen Arzt.

Autorin: Inna Verbova, Apothekerin,

Nützliches Video über Polisorbe

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz