Pulsiert den Bauch während der Schwangerschaft. Ist es gefährlich?

Viele zukünftige Mütter haben das Gefühl, dass ihr Bauch während der Schwangerschaft pulsiert. Eine schwangere Frau muss auf neue Empfindungen hören, aber mach dir keine Sorgen zu früh. Wenn eine Frau den Ursprung der Pulsation nicht selbst bestimmen kann, lohnt sich eine Konsultation mit Ihrem Arzt.

Warum pulsiert mein Magen?

Sicher sagen, warum der Bauch die zukünftige Mutter pulsiert, ist es schwer, weil es eine Anzahl von Gründen gibt, die ein Gefühl der Pulsation im Bauch verursachen.

Pulsation im Bauch während der Schwangerschaft kann am Anfang auftreten - wenn der Embryo in die Gebärmutterhöhle implantiert wird. Einige Gynäkologen halten es für die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft. Aber nicht jede schwangere Frau fühlt sich so.

Grundsätzlich pulsiert der Magen näher nach 15-18 Wochen der Schwangerschaft, näher am zweiten Trimester , aufgrund der erhöhten Blut-und Gebärmuttervolumen, Wachstum und Entwicklung des Babys.

In der Mitte des zweiten Trimesters können solche Empfindungen durch fetale Bewegung verursacht werden, und näher an 29-30 Wochen Welligkeit kann durch den Schluckauf des Kindes verursacht werden.

Klassifizierung aus Gründen

Es gibt verschiedene Gründe für eine Welle im Bauch.

Schluckauf

Einer der Gründe für die Pulsation kann der Schluckauf des Babys im Bauch sein. Es fühlt sich näher an der 30. Schwangerschaftswoche an und kann von wenigen Minuten bis zu einer Stunde dauern. Warum schluckt das Kind? Es gibt eine Entwicklung der Verdauungs- und Atmungsorgane. Das Kind macht Versuche, seine Arbeit zu kontrollieren und kann das Fruchtwasser schlucken, wodurch es zu Schluckauf kommt.

Wenn ein Kind schluckt, pulsiert der ganze Unterleib rhythmisch, obwohl die schwangere Frau selbst dies nur unten spürt. Für manche Frauen können diese Gefühle unangenehm sein. Wenn der Schluckauf oft auftritt und nicht lange dauert, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, um den Sauerstoffmangel im Fötus auszuschließen.

Verletzung der Hohlvene

Wenn die Tragzeit für 25 Wochen verstrichen ist, ist die Ursache der Pulsation wahrscheinlich die Einklemmung der Hohlvene. Dies ist auf das Wachstum des Fötus und die Zunahme der Gebärmutter zurückzuführen. Je stärker der Uterus und das Baby werden, desto stärker ist der Druck auf die Organe, einschließlich des Blutsystems der Mutter. Die Hohlvene befindet sich rechts von der Wirbelsäule und kann gequetscht werden, wenn die schwangere Frau auf dem Rücken liegt.

Bei 80% der Frauen tritt eine Einklemmung der Hohlvene auf, und wenn sie zu Unwohlsein führt, muss die Position des Körpers verändert werden.

Fetale Bewegung

Etwa von 18-20 Wochen bei der ersten Schwangerschaft und ab 16 Wochen bei der folgenden, beginnt die zukünftige Mutter das Wackeln des Fötus zu fühlen. Diese Empfindungen ähneln zunächst einer schwachen Pulsation, die sich mit jeder folgenden Woche intensiviert. In der 35. Woche ist dies keine schwache Pulsation, sondern durchaus wahrnehmbare Erschütterungen, manchmal können zukünftige Mütter sogar unterscheiden, welchen Körperteil das Kind drückt. Mehr dazu, wenn das Baby sich im Bauch bewegt →

Ist es gefährlich?

Bezüglich des Schluckaufs des Fötus sagen die Ärzte, dass dies als ein ganz normaler Indikator für die Entwicklung eines Babys angesehen werden kann.

Wenn das Baby im Bauch aktiv ist, ist es natürlich nicht beunruhigend. Im dritten Trimester gilt es als die Norm mindestens einmal pro Stunde zu drücken, aber vielleicht öfter. Wenn das Kind zu aktiv ist und sich überhaupt nicht beruhigt, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, was auf eine Hypoxie hindeuten kann.

Es ist möglich, dass Ihr Körper so empfindlich ist, dass Sie die Bewegung von Blut durch die Venen fühlen, aber Sie brauchen sich nicht darum zu kümmern.

Wie kann man eine gefährliche Welligkeit feststellen?

Aber ignorieren Sie nicht die Signale, die der Körper gibt.

Es ist wünschenswert, das Zusammendrücken der Vena cava inferior zu vermeiden, da sich der Zustand einer schwangeren Frau verschlechtern, Kopfschmerzen auftreten und Übelkeit auftreten kann. Wenn diese Vene gequetscht wird, kommt auch weniger Sauerstoff zum Baby.

Und wenn das Kind Schluckauf oft wiederholt wird und nicht für eine lange Zeit zu stoppen, und auch in Fällen, wenn die Häufigkeit oder Dauer erhöht, ist es notwendig, einen Arzt um Rat zu konsultieren - um die wahrscheinliche Entwicklung der intrauterinen Hypoxie des Fötus auszuschließen.

In diesen Fällen, wenn die Welligkeit im Bauch einer zukünftigen Mutter mit Schmerzen oder körperlichen Beschwerden verbunden ist, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Wie kann man Pulsation entfernen?

Es gibt keine Möglichkeiten, die Pulsation während Schluckauf und Wackeln des Kindes zu entfernen, es reicht aus, Geduld zu zeigen - das Baby wird sich beruhigen und das Pulsieren wird vorübergehen. Wenn die Welligkeit durch die Übertragung der Hohlvene verursacht wird, müssen Sie die Position des Körpers ändern, zum Beispiel auf Ihrer Seite liegen, sich hinsetzen oder aufstehen.

Für vorbeugende Zwecke ist tägliches Gehen nützlich. Ein Spaziergang an der frischen Luft ist notwendig, auch wenn die Schwangere nicht stört. Sie können auch Gymnastik für schwangere Frauen machen .

Alle Veränderungen und Empfindungen der werdenden Mutter sind sehr individuell, es ist möglich, dass schwangere, andere als fetale Bewegungen, beginnend nach der 16. bis 20. Woche, keine weiteren Pulsationen im Bauch spüren oder einfach nicht beachten.

Wenn das Gefühl der Pulsation von anderen Beschwerden begleitet wird oder eine zukünftige Mutter ihre Ursache nicht bestimmen kann, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Autor: Anton Frolov,

Nützliches Video über den Schluckauf eines Babys im Bauch

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz