Spinalanästhesie mit Kaiserschnitt: Indikationen und mögliche Komplikationen

Die Frage der Anästhesie während der chirurgischen Geburt ist akut. Viele Frauen können bei der Durchführung einer Vollnarkose während der chirurgischen Geburt kontraindiziert sein. Ein solches Verbot ist meistens mit individuellen Kontraindikationen verbunden. Spinale Anästhesie während des Kaiserschnitts betäubt, die Frau bewusst.

Wann kann ich eine Spinalanästhesie mit Kaiserschnitt durchführen?

Spinalanästhesie bezieht sich auf regionale Formen der Anästhesie. Es ist dadurch gekennzeichnet, dass alle Arten von Empfindlichkeit auf einem begrenzten Niveau blockiert werden. Diese Art der Anästhesie ist indiziert bei lokalen Operationen, wenn das Bewusstsein nicht ausgeschaltet werden muss.

Bei der Spinalanästhesie wird ein Anästhetikum in den Spinalkanal injiziert. Als Folge dieser Manipulation tritt eine vorübergehende Unterbrechung der Schmerz-, Tast- und Temperaturempfindlichkeit in einem bestimmten Bereich auf.

Bei dieser Prozedur sollte die Frau in Rückenlage auf ihrer Seite sein. Gleichzeitig muss sie ihre Beine so weit wie möglich in den Bauch drücken.

Für die Durchführung dieses Verfahrens gibt es eine Reihe von Hinweisen, die eingehalten werden müssen :

  • das Vorhandensein einer schweren Form von Toxikose bei einer schwangeren Frau ( Gestose );
  • Diabetes mellitus ;
  • die Notwendigkeit einer sanften Analgesie im Kaiserschnitt;
  • Fehlbildungen des Herz-Kreislauf-Systems bei einer schwangeren Frau und eine Neigung zur Blutdrucksteigerung;
  • Pathologie der Nieren und des Harnsystems, wenn eine Vollnarkose eine Verschlimmerung chronischer Erkrankungen verursachen kann.

Diese Art der Anästhesie ist indiziert für Notoperationen, da eine Spinalanästhesie eine sofortige Wirkung hat.

Wenn eine schwangere Frau keine besonderen Kontraindikationen oder ein Komplikationsrisiko hat, ist die Spinalanästhesie die beste Option für die Anästhesie im Kaiserschnitt. Der Grund dafür ist eine vorübergehende Einschränkung der Wirkung des Anästhetikums.

Technik der Ausführung

Die spinale Form der Narkose im Kaiserschnitt ist eine ernsthafte Störung im Körper. Aus diesem Grund hängt die Wirksamkeit der Anästhesie direkt von der Einhaltung der Regeln für die Einführung eines Anästhetikums ab.

Bei der Durchführung dieser Manipulation sollte die schwangere Frau in der Position auf der Seite sein, mit den Beinen so weit wie möglich gebeugt. Die Spinalanästhesie mit Kaiserschnitt erfolgt unter sterilen Bedingungen unter der Leitung von Fachärzten. Ein Anästhesist führt die Behandlung der Injektionsstelle der Nadel mit antiseptischen Lösungen durch. Danach zeigt der Arzt den Ort der Insertion der Punktionsnadel an.

Bei der Spinalanästhesie mit Kaiserschnitt erfolgt eine Punktion zwischen 2 und 3 oder 3 und 4 Lendenwirbeln. In diesem Bereich endet das Rückenmark, wodurch Schäden während der Punktion vermieden werden. Mit der Einführung eines Anästhetikums auf diesem Niveau gibt es einen Verlust aller Arten von Empfindlichkeit unterhalb der Taille.

Um ein Anästhetikum einzuführen, wird eine dünne lange Nadel verwendet, die in den Spinalraum eingeführt wird. Für die Spinalanästhesie verwendet der Kaiserschnitt eine Lösung von Markainin oder Bupivacain. Die Dosierung des Medikaments wird individuell für jede schwangere Frau berechnet.

Nach der Einführung eines Anästhetikums an der Stelle der Punktion wird eine sterile Bandage angelegt.

Das Ergebnis dieser Manipulation ist die Blockierung eines bestimmten Segments des Rückenmarks, was zu einem Empfindlichkeitsverlust in den Becken- und Bauchorganen sowie in den unteren Extremitäten führt.

Der Zeitpunkt des Beginns der anästhetischen Wirkung variiert von 10 bis 20 Minuten vom Zeitpunkt der Verabreichung des Arzneimittels an.

Vorteile und Nachteile

Die Spinalform der Anästhesie bezieht sich auf die Anästhesiearten, wodurch die Empfindlichkeit einer bestimmten Gruppe von Nerven blockiert wird. Die Einführung der Spinalanästhesie vor dem Kaiserschnitt gewährleistet den Verlust der Sensibilität in der unteren Hälfte des Rumpfes.

Der Hauptvorteil dieser Methode ist, dass die zukünftige Mutter bewusst ist, sprechen und klar denken kann. Zum Zeitpunkt des Erscheinens des Babys kann eine Frau das Baby in ihre Arme nehmen und es an ihre Brust legen.

Im Vergleich zu anderen Anästhesieverfahren hat die spinale Form der Anästhesie folgende Vorteile :

  • Effizienz der Anästhesie. Der Empfindlichkeitsverlust, wenn Narkose in den Spinalkanal injiziert wird, erreicht 100%. Dies ist ein beiderseitiger Vorteil, sowohl für eine gebärende Frau als auch für medizinische Fachkräfte. Im Gegensatz zu anderen Anästhesieverfahren erfordert diese Technik eine niedrigere Dosierung des Arzneimittels.
  • Schnelle Wirkung der Anästhesie. Wenn ein Anästhetikum in den Spinalraum injiziert wird, wird ein sofortiger Effekt beobachtet. Nach 1,5-2 Minuten können Fachärzte mit der Vorbereitung des Operationsfeldes beginnen. Dies ist besonders wichtig, wenn der Kaiserschnitt ein Notfall ist.
  • Absolute Sicherheit und Abwesenheit von toxischen Einflüssen auf den Organismus der zukünftigen Mutter und des Fötus. Mit einer spinalen Anästhesieform wird eine schädliche Wirkung auf das Herz-Kreislauf- und Zentralnervensystem reduziert.
  • Einfachheit der Manipulation. Wenn dieses Verfahren von einem qualifizierten und erfahrenen Spezialisten durchgeführt wird, sollte die schwangere Frau keine Angst vor ihrer Gesundheit und ihrem Leben haben. Bei der Spinalanästhesie wird die Nadel genau am Zielort eingeführt, ohne das Risiko einer Verletzung tieferer Gewebe.
  • Kein Risiko von Nebenwirkungen auf den Fötus.
  • Mit der Einführung der Spinalanästhesie wird eine dünne Nadel verwendet, die das Weichgewebe minimal schädigt. Für diese Manipulation wird, wie bei anderen Anästhesiearten, kein Katheter verwendet.
  • Die Dauer der Erholungsphase mit Spinalanästhesie ist sehr kurz. In seltenen Fällen kann eine junge Mutter Schmerzen an der Injektionsstelle der Nadel oder Kopfschmerzen haben.

Zusätzlich zu den obigen Vorteilen hat diese Art der Anästhesie eine Reihe von Nachteilen, unter denen man unterscheiden kann :

  • Mögliches Risiko von Komplikationen.
  • Kurzfristige Exposition. Bei einer spinalen Anästhesieform wird eine kurzfristige Anästhesiewirkung erzielt. Die durchschnittliche Dauer des Effekts beträgt 1,5-2 Stunden. In Abwesenheit von Komplikationen ist diese Zeit ausreichend für die vollständige und sichere Extraktion des Fötus. Bei Komplikationen kann der Arzt eine andere Art der Anästhesie bevorzugen. Mehr über den Unterschied zwischen Spinalanästhesie im Kaiserschnitt aus Epidural →
  • Vorhandensein von Kontraindikationen. Trotz der hohen Sicherheit hat diese Manipulation eine Reihe von Kontraindikationen. Zum Beispiel die vorläufige Aufnahme von Mitteln, die die Blutgerinnung beeinflussen, sowie die Notwendigkeit einer Langzeitoperation. Andere Kontraindikationen sind Verletzungen in der Arbeit des kardiovaskulären Systems, infektiöse und entzündliche Erkrankungen, fetale Hypoxie , ZNS-Pathologie, erhöhter intrakranieller Druck.

Trotz dieser Mängel ist die Spinalform der Anästhesie die bevorzugte Art der Anästhesie bei Kaiserschnitt.

Könnte es Komplikationen geben?

Im Vergleich zu anderen Analgesiearten ist die Spinalanästhesie am sichersten, jedoch besteht immer noch das Risiko von Komplikationen.

Die häufigsten Komplikationen dieser Art der Anästhesie sind :

  • Störungen in der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems, Blutdruckabfall und Verletzung des Herzrhythmus (Tachykardie, Arrhythmie);
  • Unbehagen und Schmerzen im Bereich der Injektion der Punktionsnadel;
  • Schwindel und Kopfschmerzen, lokalisiert in den parietalen und frontalen Bereichen des Kopfes;
  • Taubheit der unteren Extremitäten.

Um die Entwicklung solcher Symptome zu verhindern, führt die Schwangere eine Reihe vorbereitender Maßnahmen durch. Die vorläufige Einführung von Medikamenten, die den starken Abfall des Blutdrucks verhindern, wird gezeigt.

Analysieren die positiven und negativen Aspekte dieser Art von Anästhesie, können wir feststellen, dass die Wirbelsäule - die einfachste und sicherste Weg, Schmerzen und Tastempfindlichkeit in Kaiserschnitt zu beseitigen. Vor einer Manipulation muss sich eine schwangere Frau einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Autor: Ilona Ganshina, Ärztin,

Nützliches Video über Spinalanästhesie, einschließlich Kaiserschnitt

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz