Warum ist das Herz Medikament Asparks schwanger?

Asparks - eine Droge, die den meisten "Kernen" bekannt ist. Die Medizin auf der Basis von Kalium und Magnesium ergänzt den Mangel dieser Substanzen im Körper, was ihr Hauptzweck ist. Das Fehlen dieser Elemente provoziert Herzfrequenz-Unregelmäßigkeiten und Durchblutungsstörungen. Aber oft verschrieben Asparks während der Schwangerschaft. Und viele zukünftige Mütter verstehen nicht warum.

In der Regel werden Asparken für Schwangere empfohlen, die an Ödemen leiden. Er ist in die komplexe Therapie einbezogen. Und das ist irreführend für viele. Frauen, die denken, dass die Droge ein Diuretikum ist, versuchen, es mit natürlichen Mitteln zu ersetzen, die die Arbeit der Nieren beschleunigen. Und sie gefährden die Gesundheit Ihres und Ihres Babys - schließlich ist das Problem der Droge ganz anders.

Beschreibung der Zubereitung

Bevor Sie sich entscheiden, Asparkam während der Schwangerschaft einzunehmen, müssen Sie die Gebrauchsanweisung studieren und sich mit der Zusammensetzung vertraut machen. Es kann Substanzen enthalten, die bei einer bestimmten Person eine allergische Reaktion oder andere Nebenwirkungen verursachen. Und dies ist das erste Signal dafür, dass das Medikament zur Behandlung nicht geeignet ist.

Parkplätze werden verkauft als:

  • Infusionslösungen (400 ml);
  • Ampulle (5, 10, 20 ml);
  • Tabletten (10 und 50 Stück pro Packung).

Auswirkungen des Medikaments auf den Körper:

  • stellt das Elektrolytgleichgewicht wieder her;
  • reguliert metabolische Prozesse;
  • hat eine antiarrhythmische Wirkung.

Indikationen und Kontraindikationen während der Schwangerschaft

Also, was ist der Zweck von Spargel während der Schwangerschaft? Wie oben erwähnt, ist das Medikament normalerweise Teil einer Antiödemtherapie. Das heißt, Frauen werden Medikamente verschrieben, die die Nieren aktivieren, und parallel dazu - Aspark. Dies geschieht, um den Mangel an Calcium und Magnesium, die mit einer verrückten Geschwindigkeit aus dem Körper herausgespült werden, zu füllen und den Urin zu verlassen. Ordnen Sie diese Droge auch zu, weil sie sicher und vergleichbar mit Vitaminkomplexen ist.

Darüber hinaus kann ein Mangel dieser Substanzen bei werdenden Müttern beobachtet werden, die an einer Toxikose mit regelmäßigem Erbrechen leiden. In solchen Fällen gehen auch Kalzium und Magnesium mit der Flüssigkeit verloren. Eine Frau bleibt ohne dringend benötigte Mikroelemente für sie und ihr Kind. Und das ist mit ernsthaften Problemen verbunden. Deshalb ist die Einnahme von Asparkam während der Schwangerschaft so wichtig.

Das Vorhandensein von Hypokaliämie und Hypomagnesiämie im Körper wird durch die folgenden Symptome angezeigt :

Ashparks erfüllen wichtige Aufgaben während der Schwangerschaft. Kalium, das darin enthalten ist, hilft, das Herz-Kreislauf-System zu stärken und die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu aktivieren. Darüber hinaus hat es eine mäßige diuretische Wirkung, die für die Schwellung wichtig ist. Und Magnesium hilft Kalium zu assimilieren und stoppt seine Nebenwirkung: es entspannt die Muskelfasern, die das Risiko des Tonus der Gebärmutter verringert. Darüber hinaus hat diese Substanz wenig Vorteile in Bezug auf die positiven Auswirkungen auf das Nervensystem.

In der notwendigen Reihenfolge wird das Rauschgift für zukünftige Mütter vorgeschrieben, die leiden:

  • verschiedene Erkrankungen des Herzens - Ischämie, Arrhythmie, ventrikuläre Extrasystole;
  • chronische Durchblutungsstörungen;
  • erhöhter intrakranieller Druck;
  • Gicht,
  • Epilepsie;
  • Glaukom;
  • Menière-Krankheit.

Diese Indikationen für die Anwendung von Asparkam sind üblich und gelten auch für schwangere Frauen. Aber überhaupt nicht: Die Verwendung von Asparkam während der Schwangerschaft kann bestimmte Bedingungen beeinträchtigen.

Die wichtigsten Kontraindikationen sind:

  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
  • schwere Austrocknung des Körpers;
  • atrioventrikulärer Block;
  • hämolytische Anämie;
  • Verbrennungen und andere Verletzungen, begleitet von massiver Zerstörung der Zellen;
  • Myasthenia gravis in schwerer Form.

Schwangeren Frauen wird in der Regel im ersten Trimester kein Asparamam verschrieben, obwohl die Schwangeren in dieser Zeit meist unter einer Toxikose leiden. Diese Situation erklärt sich aus der Tatsache, dass Frauen zu Beginn der Schwangerschaft Multivitamine einnehmen, die den Mangel an Kalium und Magnesium verhindern.

Merkmale der Droge

Asparkam wird entweder in Tabletten oder in Ampullen zur intravenösen Verabreichung hergestellt. In Zukunft werden die meisten Mütter die erste Option erhalten. Gemäß den Anweisungen, während der Schwangerschaft sollte Asparks eine Pille 2 oder 3 Mal pro Tag einnehmen. Manchmal gibt es Situationen, in denen die Anzahl der Pillen erhöht werden sollte. Aber es kann nicht 6 Tabletten pro Tag, aufgeteilt in 3 Dosen, überschreiten.

Die Medizin wird nach den Mahlzeiten eingenommen. Es sollte mit einer ausreichenden Menge Wasser abgewaschen werden. Die Länge des Kurses hängt vom Zustand und den Indikationen ab. Normalerweise sind es 3 Wochen, aber in einigen Fällen kann es einen Monat lang dauern.

In besonders schweren Situationen werden Asparks intravenös mit Glukose mittels Pipetten mit einer Geschwindigkeit von 25 cap / min intravenös verabreicht. Es ist sehr selten, eine Jet-Injektion (auch auf Glukose) zu verwenden. Die Geschwindigkeit sollte in diesem Fall 5 ml / s betragen. Und im ersten und zweiten Fall ist es äußerst wichtig, dass er nicht überschritten wird, da sonst ernsthafte Komplikationen auftreten können. Eine solche Behandlung wird ausschließlich in einem Krankenhaus unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt.

Normalerweise wird Asparkam parallel zu anderen Arzneimitteln verabreicht. Unter ihnen sind Euphyllinum, Ryboksin, Diakarb, Furosemide. Die Merkmale der Therapie hängen von der Art der Indikationen ab.

Mögliche Nebenwirkungen und Konsequenzen

Anweisungen für die Verwendung von Asparkam in der Schwangerschaft besagt, dass eine Überdosierung zu schweren gesundheitlichen Anomalien führen kann.

Zu den möglichen Konsequenzen:

  • Durchfall des Darms (Durchfall);
  • Bauchschmerzen;
  • das Auftreten von Ödemen;
  • Rötung der Gesichtshaut;
  • Durst;
  • Hypotonie;
  • beeinträchtigte Atmung;
  • Krämpfe;
  • Koma.

Meistens treten diese Zustände auf, wenn das Arzneimittel zu schnell mit einer Tropf- oder Strahlmethode injiziert wird. In einer viel weniger ausgeprägten Form können sie sich als Nebenwirkungen manifestieren, auch wenn Geschwindigkeit und Dosierung nicht überschritten werden. Dies geschieht selten, aber immer noch. Der Körper einer schwangeren Frau ist anders als gewöhnlich, daher ist seine Reaktion schwer vorherzusagen. Alle negativen Erscheinungen sollten sofort dem Arzt gemeldet werden.

Was also für die Schwangerschaft in Asparas vorgeschrieben ist, ist klar: Es kompensiert den Mangel an Kalium und Magnesium, der bei der Toxikose auftritt und bei der Bekämpfung von Ödemen. Die Droge stärkt das Herz, das Nervensystem, normalisiert die Blutzirkulation. Die Einnahme von Medikamenten ist in den Fällen erforderlich, in denen die zukünftige Mutter an bestimmten Krankheiten leidet, die direkte Anzeichen für ihn sind.

Einige Frauen zweifeln daran, ob es während der Schwangerschaft möglich ist, es zu vermeiden. Sie sollten sich auf kalium- und magnesiumreiche Lebensmittel stützen, um ihren Mangel auszugleichen. Dies ist nur in Fällen gerechtfertigt, in denen das Defizit unbedeutend ist. Bei klinischen Symptomen ist eine Anpassung der Ernährung unwahrscheinlich. Wir müssen alle Zweifel fallen lassen und dem Arzt gehorchen. Schließlich geht es um die Gesundheit des Kindes, das bald geboren wird, und seiner Mutter.

Autor: Alexander Indra, Arzt,

Nützliches Video über den Kampf gegen Ödeme während der Schwangerschaft

You May Also Like

New Articles

Reader's Choice

© 2021 delamou.xyz